Volleyball | Bundesliga Dresdner SC - Emma Cyris beendet ihre Karriere

Überraschung in Dresden: Mit gerade einmal 20 Jahren hat Emma Cyris ihre Volleyball-Karriere beendet. Ihr Vertrag beim DSC wäre noch ein Jahr gelaufen.

Emma Cyris
Emma Cyris beendet ihre Volleyball-Karriere. (Archiv) Bildrechte: dpa

Der Dresdner SC muss in der kommenden Saison auf Außenangreiferin Emma Cyris verzichten. Wie der Verein am Dienstag (27. Juli) bekanntgab, hat die 20-Jährige überraschend ihre Karriere beendet. Trotz des noch bis 2022 laufenden Vertrages mit dem DSC habe sich die Hallenserin entschieden, andere Prioritäten zu setzen, sagte Cheftrainer Alexander Waibl. Deshalb wurde der Kontrakt im beiderseitigen Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.

Cyris legt Fokus aus Ausbildung

"Ich hatte eine schöne Zeit als Profi-Volleyballerin, durfte Erfolge feiern, vor allem mit dem DSC. Nun aber habe ich mich dazu entschlossen, meinen Fokus mehr auf eine Ausbildung zu legen und privat andere Wege einzuschlagen", so Cyris, die 2019 vom VC Olympia Berlin an die Elbe gewechselt war und als eines der größten Talente auf ihrer Position im deutschen Volleyball galt. Mit dem DSC wurde sie 2020 Pokalsiegerin und ein Jahr später Meisterin.

Trainer Waibl respektiert die Entscheidung

DSC-Cheftrainer Alexander Waibl sagte: "Emma ist immer schon ihren eigenen Weg gegangen. Sportlich finde ich ihre Entscheidung äußerst bedauerlich, auch weil unser Kader so gebaut war, ihr den letzten Schritt zu ermöglichen. Dennoch respektiere ich Emmas Entscheidung und wünsche ihr alles Gute."

(ten/dpa)

Mehr zum DSC

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 27. Juli 2021 | 19:30 Uhr

0 Kommentare