Volleyball | Challenge Cup DSC verliert Viertelfinal-Hinspiel

Drei Tage nach dem Pokalerfolg in Mannheim haben die Volleyball-Frauen des Dresdner SC auf internationalem Parkett eine Niederlage kassiert. Das Team von Trainer Alexander Waibl verlor das Hinspiel im Viertelfinale des europäischen Challenge Cups beim griechischen Erstligisten AO Thiras Santorini mit 1:3 ( 25:19, 24:26, 15:25, 17:25 ). Allerdings haben die Elbestädterinnen am 4. März im Rückspiel in der heimischen Arena noch die Möglichkeit, mit einem klaren Sieg und dem Gewinn des "Golden Set" das Halbfinale zu erreichen.

Alexander Waibl, Trainer Dresdner SC
DSC-Coach Alexander Waibl. Bildrechte: imago images/Sven Ellger

DSC vergibt vier Satzbälle

Der DSC war gehandicapt in das Spiel gegangen, musste kurzfristig auf Nationalspielerin Camilla Weitzel (Magen-Darm-Infekt) verzichten. Dennoch diktierten die Gäste im ersten und zu weiten Teilen auch im zweiten Durchgang das Geschehen. Als sie jedoch vier Satzbälle vergaben und Santorini den Satzausgleich schaffte, verlor der fünfmalige deutsche Meister gegen eine kampfstarke und emotional agierende griechische Mannschaft völlig den Faden. Nach 101 Minuten war die Niederlage besiegelt.

dpa

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 19. Februar 2020 | 21:45 Uhr

0 Kommentare