Emily Grace Thater (Schwarz-Weiߟ Erfurt, 2) (rechts im Bild) beim Angriff
Bildrechte: Steffen Prößdorf

Volleyball | 1. Bundesliga Schwarz-Weiß Erfurt startet mit Niederlage in die Saison

1. Spieltag

Im ersten Spiel der neuen Bundesliga-Saison hat Schwarz-Weiß Erfurt am Mittwochabend (31.10.2018) eine Niederlage eingesteckt. Die Thüringer unterlagen dem Favoriten Ladies in Black Aachen mit 0:3. Teilerfolge gab es dennoch: Die 19 Jahre junge Sabrina Krause und Sindy Lenz , die ihre erste Profisaison bestreitet, sammelten Bundesliga-Erfahrung.

Emily Grace Thater (Schwarz-Weiߟ Erfurt, 2) (rechts im Bild) beim Angriff
Bildrechte: Steffen Prößdorf

Außenseiter Erfurt verliert den ersten Satz

"Wir sind bereit für Aachen", hatte Erfurts Cheftrainer Jonas Kronseder vor der Partie gesagt. Im ersten Satz nach einer Punktspielpause von mehr als sieben Monaten sah es aber nicht danach aus (1:4, 7:12, 11:18). Die Thüringerinnen hatten beim Blocken noch Luft nach oben. Aachen, das die beiden direkten Duelle der Vorsaison klar für sich entschieden hatte, war im Angriff und bei Aufschlägen effizienter. Somit hatten die Erfurterinnen zunächst mit 16:25 das Nachsehen.

Erfurterinnen nutzen Aachens Schwächephase nicht

Im zweiten Satz präsentierte sich der schmale Neuner-Kader Erfurts aber beachtlich (15:15). Trotz der Außenseiterrolle kämpfte die Heimmannschaft vor 915 Zuschauern in der Riethsporthalle um Punkte. Zudem merkte man, dass Aachen durch die Weltmeisterschaft sein Team erst spät beisammen gehabt hatte. Manchmal funktionierte bei den Gästen die Abstimmung nicht. Die zwischenzeitliche Schwächephase nutzten die Thüringerinnen aber nicht zum Satzgewinn (23:25). Im dritten Satz lagen die Thüringerinnen erneut hinten (3:6, 9:12) und unterlagen gegen Aachen mit 21:25.

mkö

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 31. Oktober 2018 | 23:35 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 31. Oktober 2018, 23:21 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.