Volleyball | Bundesliga Schwarz-Weiß Erfurt komplettiert Trainerteam

Pünktlich zum Trainingsauftakt hat Volleyball-Bundesligist Schwarz-Weiß Erfurt sein Trainerteam für die kommende Saison beisammen. Neben Cheftrainer Konstantin Bitter werden Thrasyvoulos Efstathopoulos und Teemu Oksanen die Thüringerinnen betreuen.

Thrasyvoulos Efstathopoulos
Thrasyvoulos Efstathopoulos Bildrechte: Celine Wittmann/Schwarz-Weiß Erfurt

Mit den Verpflichtungen von Thrasyvoulos Efstathopoulos als Co-Trainer und Teemu Oksanen als Athletiktrainer steht das Trainerteam bei Schwarz-Weiß Erfurt fest. Das teilte der Volleyball-Bundesligist am Freitag (30. Juli) mit. Das Team ist gemeinsam mit Cheftrainer Konstantin Bitter Ende Juli in die Saisonvorbereitung gestartet, um am 6. Oktober in die neue Saison zu starten.

Bitter freut sich über "Wunsch-Co-Trainer"

"Ich habe mit 'Akis' (Efstathopoulos, Anm. d. Red.) meinen Wunsch-Co-Trainer für die neue Saison an der Seite, worüber ich mich sehr freue. Er verfügt im volleyballerischen und sportwissenschaftlichen Bereich über sehr viel Kompetenz, ist ein herzensguter und empathischer Mensch und passt perfekt in unser Profil", sagte Bitter über seinen Assistenten

Der 33-jährige Grieche hat in seiner Heimat zahlreiche Nachwuchs-Nationalmannschaften betreut und sammelte auch international Erfahrung, unter anderem im polnischen Opole sowie in Rumänien unter dem derzeitigen Potsdamer Trainer Guillermo Hernández. In der vergangenen Saison war Efstathopoulos als Co-Trainer bei den Roten Raben Vilsbiburg beschäftigt.

Geballte Erfahrung für den Athletik-Bereich

Für die Fitness der Bundesliga-Spielerinnen, konnte die zuletzt verwaiste Position des Athletik-Coaches mit dem Finnen Teemu Oksanen besetzt werden. Der 37-Jährige verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Volleyballsport und war in den letzten Jahren vor allem in der Schweiz tätig.

Teemu Oksanen
Teemu Oksanen Bildrechte: Teemu Oksanen

---
pm

0 Kommentare