Volleyball | 1. Bundesliga Suhl freut sich auf neue Libera

Volleyball-Bundesligist VfB Suhl hat den Posten der Libera neu besetzen können. Künftig wird Rene Sain als Abwehr- und Annahmechefin bei den Thüringerinnen fungieren. Die 21-jährige kroatische Nationalspielerin folgt auf Miloslava Lauerova, die ihre aktive Laufbahn beendet hat und fortan als Co-Trainerin beim VfB tätig ist.

Rene Sain
Suhls neue Abwehr- und Annahmechefin Rene Sain. (Archiv) Bildrechte: VfB Suhl LOTTO Thüringen

Sain: "Freue mich auf die neue Herausforderung"

Sain spielte bisher in Porec (Kroatien) und Olomouc (Tschechien). Seit 2016 steht sie auch im Nationalkader ihres Heimatlandes, im Juli gewann sie als Stammkraft mit der kroatischen Nationalmannschaft den "Mediterranean Cup" im spanischen Tarragona. "Ich freue mich auf die neue Herausforderung in Suhl und bin schon ganz aufgeregt auf das neue Team." Auch Suhls Trainer Mateusz Zarczynski spürt Vorfreude: "Rene ist eine herzliche, positive und energiegeladene Person, genau das, was wir auf der Libera-Position brauchen."

pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 08. August 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 08. August 2018, 16:20 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.