Volleyball | Bundesliga VfB Suhl beurlaubt Geschäftsführer Mau

Die Talfahrt des VfB Suhl fordert ein Opfer: Die Thüringer, die in der Volleyball-Bundesliga nur Letzter sind, trennten sich mit sofortiger Wirkung vom Geschäftsführer.

Stefan Mau (Volleyball-Manager)
Stefan Mau (Archivbild) Bildrechte: imago/Conny Kurth

Volleyball-Bundesligist VfB Suhl hat Geschäftsführer Stefan Mau beurlaubt.
Das teilten die Thüringer am Donnerstag mit. Am Mittwoch hatte der VfB in Stuttgart das 16. von 17 Liga-Partien in dieser Saison verloren. Suhl ist Tabellenletzter.

"Struktureller Neuanfang"

Nach einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung sagte Präsident Guido Reinhardt, das Team werde trotz verschiedenster Maßnahmen nicht dem Niveau der höchsten Spielklasse gerecht. Das drücke auch die aktuelle Tabellensituation aus. Deshalb haben man sich dazu entschieden, "den strukturellen Neuanfang für die kommende Spielzeit zu beginnen und Mau von seinen Aufgaben zu entbinden". Mau war fast drei Jahre lang Geschäftsführer der VfB Sport und Marketing GmbH und Vereinsmanager des VfB 91 Suhl e.V. Er war zuvor unter anderem beim Herren-Bundesligisten und Meister VfB Friedrichshafen.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Februar 2020 | 21:45 Uhr

1 Kommentar

Holger 1 vor 33 Wochen

Wäre besser mal über den Trainer nachzudenken. Keine Emotionen und das braucht man bei diesem Sport