Volleyball | Bundesliga DSC-Volley siegt souverän gegen NawaRo Straubing

6. Spieltag

Die Volleyballerinnen des Dresdner SC haben ihre Pflichtaufgabe bei NawaRo Straubing souverän gelöst und gegen den Tabellenneunten gewonnen. Nach einer späten Entscheidung im ersten Satz steigerte sich der DSC anschließend weiter.

Alexander Waibl
Alexander Waibl, Trainer des Dresdner SC, konnte mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden sein. Bildrechte: IMAGO / Pressefoto Baumann

Drei Tage nach dem Pokalaus gegen Potsdam setzten sich die Dresdnerinnen in der Volleyball-Bundesliga beim Tabellenneunten NawaRo Straubing klar mit 3:0 durch (25:22, 25:18, 25:19).

Dresdner SC gewinnt nach drei Sätzen

Der DSC startete mit Anpassungsproblemen und leistete sich einige Aufschlagfehler. In der engen Schlussphase des ersten Satzes aber sorgte Kapitänin Jennifer Jansika mit zwei wichtigen Punkten für die Entscheidung. Im zweiten Abschnitt diktierten die DSC-Damen von Beginn an mit druckvollen Aufgaben und einer starken Block- und Feldabwehr das Geschehen. Im entscheidenden Abschnitt versuchte Straubing noch einmal, alles in die Waagschale zu werfen, aber die Gäste brachten dank ihrer größeren Qualität nach 75 Minuten den vierten Bundesliga-Sieg sicher nach Hause.

DSC klettert auf Rang vier

Erfolgreichste DSC-Punktesammlerin war Lara Berger mit 14 Zählern, als MVP wurde Agnes Pallag (9) geehrt. Nach dem Sieg in Straubing stehen die Dresdner Volleyballerinnen mit zwölf Zählern auf dem vierten Tabellenplatz. Die Niederbayerinnen liegen mit einem Sieg aus fünf Partien auf Position neun.

____________
dpa/twe

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 29. November 2022 | 21:45 Uhr

0 Kommentare