Spielerinnen des Dresdner SC jubeln
Bildrechte: imago/Hentschel

Volleyball | Bundesliga DSC verlängert Siegesserie gegen Suhl

17. Spieltag

Beide Vereine sind Urgesteine in der Volleyball-Bundesliga der Frauen: Zu holen gab es für den VfB Suhl gegen den Dresdner SC aber schon länger nichts mehr. Am Mittwoch sollte sich das nicht ändern.

Spielerinnen des Dresdner SC jubeln
Bildrechte: imago/Hentschel

Mit einer kleinen Außenseiterchance war Volleyball-Bundesligist VfB Suhl zum Ost-Duell nach Dresden gereist. Der Ex- Meister schwächelt derzeit etwas. Aber am Mittwoch behielt der Favorit mit 3:1 dann doch die Oberhand.

Immerhin einmal wieder ein Satzerfolg für Suhl

Vor 2.946 Zuschauern in der Margon-Arena hielten die Thüringerinnen beim 22:25 im ersten Durchgang lange mit. Dann gelang der erste Satzerfolg nach fünf Mal 0:3 in Folge, der VfB holte ihn nach klarer Führung mit 25:23. Der DSC erholte sich davon schnell, stabilisierte im dritten Abschnitt die Annahme und im Zuspiel konnte Mareen von Römer die Bälle variabel verteilen. So setzten sich die Gastgeberinnen doch noch klar mit 25:22 und 25:16 durch. Es war der 17. Dresdner Sieg in Folge gegen den VfB Suhl. Zuletzt konnte der VfB im Mai 2011 den DSC besiegen. Die Gastgeberinnen bleiben Tabellendritter, Suhl verpasste den Sprung auf Platz fünf und ist weiter Sechster.

cke

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 20. Februar 2019 | 21:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Februar 2019, 22:39 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.