Volleyball | Bundesliga Suhl verstärkt sich mit Außenangreiferin Brown

Volleyball-Bundesligist VfB Suhl hat für die kommende Saison Julia Brown verpflichtet. Die US-Amerikanerin kommt von Ligakonkurrent Straubing, ist angriffsstark, hoch motiviert und möchte mit ihrem neuen Arbeitgeber Großes erreichen.

Julia Brown
Kommt von Straubing und schmettert jetzt für Suhl: Julia Brown. Bildrechte: NawaRo Straubing

Der VfB Suhl hat am Dienstag (7. Juni) seine erste Neuverpflichtung für den Außenangriff präsentiert. Wie der Volleyball-Bundesligist mitteilte, wird die US-Amerikanerin Julia Brown von Ligakonkurrent NawaRo Straubing künftig das Trikot der Thüringerinnen tragen.

Brown: "Ich glaube, wir können in allen drei Wettbewerben Großartiges erreichen"

"Ich habe mich für Suhl entschieden, weil ich das Projekt, welches der VfB mit Coach Laszlo Hollosy bisher aufgebaut hat, beeindruckend finde. Ich denke, dass Suhl jetzt der richtige Ort in meiner Karriere ist, um mich sportlich, wie persönlich weiterzuentwickeln", sagte die 26-Jährige und ergänzte: "Ich war auf der anderen Seite des Netzes bereits Zeugin, wie bedingungslos und energiegeladen die Suhler Fans ihr Wolfsrudel anfeuern. Ich freue mich darauf, nun Teil der Wölfe und eines so leidenschaftlichen Klubs zu sein und glaube, wir können in allen drei Wettbewerben Großartiges erreichen."

Trainer Hollosy freut sich auf Spielerin mit "Energie und Entschlossenheit"

Vorfreude herrscht auch bei VfB-Coach Laszlo Hollosy: "Mit Julia haben wir eine interessante Spielerin nach Suhl lotsen können, die bereit und motiviert ist, sich jede Woche, jeden Tag zu entwickeln und zu verbessern. Nach unserem gemeinsamen Gespräch war ich überzeugt, dass sie die Energie und Entschlossenheit hat, ihr Potential, das sie in Straubing bereits gezeigt hat, bei uns weiter auszubauen und in Suhl den nächsten Schritt gehen wird."

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Thüringenjournal | 07. Juni 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare