20 Jahre "SPORT IM OSTEN" Die Helden von einst geben sich die Ehre

Sport im Osten - Oldie Masters
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

"Sport im Osten" wird 20 Jahre alt. Gemeinsam mit den Zuschauern, Spielern und Funktionären aus den beiden Dekaden wollen wir diesen Geburtstag feiern und veranstalten daher das große Oldie-Masters in Chemnitz.

Insgesamt kämpfen acht Mannschaften um die Krone des Oldie Masters. Michael Ballack, Bernd Schneider und Co., wollen noch immer zeigen, dass sie nichts verlernt haben und für ihren Herzensklub den Titel holen.

Holt sich der "Capitano" den Titel?

Besonders das Aufgebot des CFC lässt Fußballkenner mit der Zunge schnalzen. Neben Michael Ballack gehören auch Peer Kluge, Ingo Hertzsch und Silvio Meißner zu den Himmelblauen. Mit diesem Aufgebot und vor heimischer Kulisse gehen die Sachsen als Favorit ins Turnier.

Ebenfalls nicht zu unterschätzen ist das Team von Erzgebirge Aue. Mit Khvicha Shubitidze und Skerdilaid Curri sind zwei Spieler im Aufgebot, die mit ihren technischen Fähigkeiten Hallenfußball vom Feinsten zelebrieren können.

Auch der HFC mit "Zaubermaus" Dariusz Wosz hat einen perfekten Hallenspieler in den eigenen Reihen. Steffen Karl und Nico Kanitz könnten dem Team die nötige Stabilität bringen und ganz nach oben führen.

Oder schafft es eins der anderen Teams? In der Halle ist alles möglich und Sie können live dabei sein. 4.000 Tickets sind bereits verkauft, aber es gibt noch Tickets online zu kaufen. Alle, die nicht dabei vor Ort sind, verpassen mit unserem Livestream ab 13:30 Uhr kein Spiel.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A
Dynamo Dresden
FC Carl Zeiss Jena
1. FC Magdeburg
Hallescher FC
Gruppe B
Chemnitzer FC
FC Rot-Weiß Erfurt
FC Erzgebirge Aue
1. FC Lokomotive Leipzig

Der Spielplan im Überblick

  • 14:00 Uhr Gruppe A: Dynamo Dresden - FC Carl Zeiss Jena
  • 14:18 Uhr Gruppe B: Chemnitzer FC - FC Rot-Weiß Erfurt
  • 14:36 Uhr Gruppe A: 1. FC Magdeburg - Hallescher FC
  • 14:54 Uhr Gruppe B: FC Erzgebirge Aue - 1. FC Lokomotive Leipzig
  • 15:12 Uhr Gruppe A: 1. FC Magdeburg - Dynamo Dresden
  • 15:30 Uhr Gruppe B: FC Erzgebirge Aue - Chemnitzer FC
  • 16:04 Uhr Gruppe A: Hallescher FC - FC Carl Zeiss Jena
  • 16:24 Uhr Gruppe B: 1. FC Lokomotive Leipzig - FC Rot-Weiß Erfurt
  • 16:42 Uhr Gruppe A: Carl Zeiss Jena - 1. FC Magdeburg
  • 17:00 Uhr Gruppe B: FC Rot-Weiß Erfurt - FC Erzgebirge Aue
  • 17:18 Uhr Gruppe A: Hallescher FC - Dynamo Dresden
  • 17:36 Uhr Gruppe B: 1. FC Lokomotive Leipzig - Chemnitzer FC


  • 17:55 Uhr: 1. Halbfinale
  • 18:10 Uhr: 2. Halbfinale
  • 18:25 Uhr: Neunmeterschießen um Platz 7
  • 18:30 Uhr: Neunmeterschießen um Platz 5
  • 18:35 Uhr: Spiel um Platz 3
  • 18:50 Uhr: Finale

Diese Spieler sind mit dabei!

Der Modus kurz erklärt

Aus zwei Vierergruppen werden sich jeweils der Gruppenerste und -zweite für das Halbfinale qualifizieren. Während in der Vorrunde eine Partie 14 Minuten dauert, sind es in der K.o.-Runde nur noch zwölf Minuten Spielzeit. Das Auftaktspiel Dynamo Dresden gegen Carl Zeiss Jena beginnt um 14:00 Uhr. Das Finale soll planmäßig gegen 19 Uhr beginnen.

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Die lange "Sport im Osten"-Nacht | 13. Januar 2018 | 23:20 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2018, 16:32 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

11 Kommentare

13.01.2018 19:39 adiderpumaisteinrehbock 11

die interviews auf dem künstlichen grün hatten wenig niveau, dafür sehr viele inhaltliche und sprachliche defizite. wer lehrt es die mdr-bemühten endlich, dass sie im täglichen berufskampf eine pflicht zur erhaltung und förderung der deutschen sprache bedienen zu haben. und herr drevenstedt: "...es ist leicht, kein fan von ihnen gewesen zu sein..." zum glück traf es achim streich, dem ich es nicht unterstelle, dass er diesen blödsinn tatsächlich wahrgenommen hat.
schade, dass mit jena nicht die mit abstand beste mannschaft gewonnen hat, die war in ihrer zusammensetzung neben jung gebliebenen wie linkert, illing und ähnlich drahtig agile noch eine rühmliche ausnahme im "adidaspositas-cup" (sie steffen karl!).

13.01.2018 17:10 megaboss 10

Lieber MDR , wenn ihr schon im Liveticker berichtet,dann bitte korrekt.
Ich denke , Dresden hat Auftaktspiel gegen Jena mit
2 : 5 verloren....
Oder war das Euer Wunsch ,das Dresden gewinnt.

13.01.2018 10:43 Schachter 9

Unser "Zwergensturm" (Skerdi & Shubi) wieder aktiv!
Schon aus diesem Grund kann ich dieses Ereignis nicht weglassen. Aber auch die anderen Spieler unserer Truppe sind und bleiben unvergessen.
Was waren das für Zeiten (1.Saison in Liga 2 2003/04) , als die beiden den Gegnern Knoten in die Beine gespielt haben. Noch immer huscht ein Lächeln über mein Gesicht, wenn ich daran denke.
Schönes WE euch allen und
Glück auf!

12.01.2018 20:03 Der größte FCL Fan der nördlichen Galaxy 8

Warum nicht die BSG Chemie? Weil ehemalige "Fahrstuhlmannschaften" nicht zur Elite gehören. Aber ich wünsche euch, dass ihr in der aktuellen Saison die TSG Neustrelitz hinter euch lasst. Die sind noch schlimmer...
Lok forever

12.01.2018 18:10 Sponsor 7

Auf dem Bild ist unser Zwickau- Sponsor ganz rechts zu sehen.
Also ist Zwigge doch dabei.
Übrigens der CFC hat in Zwigge 2:0 geführt.
Und wer hat gewonnen? Wer wohl?
Zwigge 3:2!!!

12.01.2018 17:30 Markus 6

Nur die SGD Dyyynnnnnaaaaaammmmmooooooooo

12.01.2018 16:30 Chemie LE 5

@ MDR !
Und warum nicht die BSG Chemie Leipzig/FC Sachsen ?

12.01.2018 16:09 Marcel 4

@1 weil Zwickau in den letzten 20 Jahren keine "Stars" hatte und damit keine Rolle im Ostdeutschen Fußball gespielt hat. Aber jetzt spielt ihr ja 3. Liga und habt ein wunderschönes Stadion...läuft.

12.01.2018 16:00 Aktivist schwarze pumpe 3

Zwickau kann gegen Schkopau, Eisenhüttenstadt oder Gera spielen... :-)

12.01.2018 15:11 jochen 2

Weil ZWIGGER nicht im Tor steht zu 1
Allen viel Spass