Debatte um "Flügel" Jörg Meuthen erwägt Spaltung der AfD

AfD-Bundeschef Jörg Meuthen hat eine Trennung von AfD und der rechtsextremistischen Gruppierung "Flügel" erwogen. Meuthen sagte der Online-Plattform "Tichys Einblick" am Mittwoch, das Agieren des Flügels rund um den Thüringer AfD-Frontmann Björn Höcke schade der gesamten AfD.

Jörg Meuthen (AFD)
Jörg Meuthen, Bundessprecher der AfD. Bildrechte: IMAGO

Meuthen: "Konfliktträchtige Konstellation"

"Das weiß jeder", sagte Meuthen im Interview und sprach von einer , so wörtlich, "permanent konfliktträchtigen Konstellation". Der AfD-Bundesvorstand hatte den Flügel erst vor wenigen Wochen zur Selbstauflösung aufgefordert. Nach widersprüchlichen Äußerungen der Flügel-Spitze ist bis heute unklar, ob die Gruppierung noch besteht oder nicht.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 01. April 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen

Einsatzkräfte am Pumpspeicherwerk Goldisthal 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK