Ärztliches Attest für Flüchtlinge
Der anonyme Krankenschein macht Betroffenen eine Behandlung ohne Krankenversicherung möglich. Bildrechte: imago/McPHOTO

Ärztliche Behandlung 140 Menschen nutzen anonymen Krankenschein 2018

Seit rund zwei Jahren gibt es in Thüringen den anonymen Krankenschein. Er soll nicht nur abgelehnten Asylbewerbern helfen, die sich aus Angst vor der Abschiebung nicht zum Arzt trauen. Auch Einheimische ohne Krankenversicherung nutzen ihn.

Ärztliches Attest für Flüchtlinge
Der anonyme Krankenschein macht Betroffenen eine Behandlung ohne Krankenversicherung möglich. Bildrechte: imago/McPHOTO

In Thüringen haben in diesem Jahr rund 140 Menschen die Möglichkeit zu einer anonymen Behandlung beim Arzt genutzt. Zunehmend fragten dabei Einheimische nach Behandlungsmöglichkeiten, sagte Andrey Doroshev vom Jenaer Verein "Anonymer Krankenschein Thüringen". Dabei handelt es sich nach seinen Worten um Obdachlose oder um Menschen, die wegen Beitragsrückständen aus einer Krankenversicherung ausgeschlossen wurden. "Das ist auffällig", sagte der Arzt. Der Verein versuche, diese Menschen wieder in einer gesetzlichen Krankenkasse unterzubringen. In der Zwischenzeit könnten nötige Arztbehandlungen über den anonymen Krankenschein abgewickelt werden. Wie viele Menschen in Thüringen keinen eigenen Krankenversicherungsschutz haben, ist unklar. Dem Statistischen Landesamt liegen dafür keine belastbaren Zahlen vor. Die Gesamtzahl der Hilfesuchenden bei dem Verein ist aber weiterhin sehr gering. Zum Vergleich: Die Zahl der jährlichen Arzt- und Krankenhausbehandlungen gesetzlich Krankenversicherter geht in Thüringen in die Millionen.

Geld für anonyme Behandlung kommt vom Land

Anonyme Behandlungen für Menschen ohne Papiere, in der Regel abgelehnte Asylbewerber, sind in Thüringen seit knapp zwei Jahren möglich. Der Leistungsumfang ist eingeschränkt. Er umfasst die Behandlung bei akuten Krankheiten, Schwangerschaft und Geburt, allerdings keine Gesundheitsvorsorge. Auch Kosten für nötige Krankenhausbehandlungen übernimmt der Verein. Das Geld dafür kommt vom Land. Es stellt für das Modell jährlich 230.000 Euro zur Verfügung.

Ein obdachloser Mensch sitzt in viele Decken gewickelt an eine Mauer gelehnt
Auch Obdachlose nutzen laut dem Jenaer Verein den anonymen Krankenschein, um sich beim Arzt helfen zu lassen. Bildrechte: imago/localpic

Das Projekt ist zunächst auf drei Jahre begrenzt. Die Entscheidung, ob es danach weitergeführt wird, liegt beim Landtag, wie ein Sprecher des Sozialministeriums sagte. Das Ministerium habe auch für 2020 Mittel aus dem Landeshaushalt für das Projekt beantragt. 2019 wird in Thüringen ein neuer Landtag gewählt.

Die derzeitige Landtagsopposition aus CDU und AfD hatte sich mehrfach gegen den anonymen Krankenschein ausgesprochen. Laut Aufenthaltsgesetz sind die Sozialämter verpflichtet, Menschen ohne regulären Aufenthaltsstatus an die Ausländerbehörde zu melden. Das kann nach Beobachtungen des Vereins dazu führen, dass sich kranke Flüchtlinge, deren Asylanträge abgelehnt wurden, aus Angst vor Abschiebung nicht behandeln lassen.

Wie der anonyme Krankenschein in Thüringen funktioniert

Der Verein "Anonymer Krankenschein Thüringen" arbeitet landesweit mit 22 Vertrauensärzten zusammen. Ziel sei, im nächsten Jahr thüringenweit in jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt mindestens zwei solcher Mediziner zu haben. Die Vertrauensärzte versorgen die Patienten nicht selbst, sondern stellen fest, ob Behandlungsbedarf besteht. Ist das der Fall, stellen sie einen anonymen Krankenschein aus, mit dem sich die Betroffenen dann an jeden Arzt in Thüringen wenden können. Über den Krankenschein können diese dann die Behandlungskosten abrechnen.

Quelle: Deutsche Presse-Agentur dpa

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Historische "Rosinenbomber" vom Typ DC-3 auf dem Flughafen Erfurt-Weimar. 1 min
Bildrechte: MDR/Michael Hesse

Sieben "Rosinenbomber" haben in Erfurt einen Zwischenstopp eingelegt. Einige der Douglas DC-3-Maschinen kamen extra aus den USA angeflogen.

Mo 17.06.2019 15:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-rosinenbomber-flugzeug-douglas-dc-luftbruecke100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 25. Dezember 2018 | 10:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 25. Dezember 2018, 10:50 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

32 Kommentare

27.12.2018 10:45 Hans Frieder Leistner 32

@ Kritiker. Warum werden immer die besonderen Einzelfälle als Beispiele genannt. Etwa 90% der Bundesbürger sind in der gesetzlichen KV versichert. Als Rentner zahlen sie automatisch ihren Anteil.Sie haben also Versicherungsschutz. Wenn vom Rest d.h. die Privatversicherten höhere Beiträge zahlen, weil sie ja auch bessere Leistungen - allein bei Medikamenten nicht dem Billigsangebot unterliegen - erhalten haben sie bis dahin einen Vorteil. Wenn dann manche Versicherungsnehmer aus irgend welchen Gründen auch immer von den privaten Kassen ausgeschlossen werden ist das zwar für den Einzelnen traurig. Man kann das aber nicht auf die Masse umlegen.

27.12.2018 09:14 Realist2014 31

@Fakt: Wer sich noch im laufenden Verfahren befindet, kann ohne Probleme und Angst zum Arzt gehen und wird auch vollversorgt (siehe u.a. Asylbewerberleistungsgesetz), zudem ist sein Aufenthaltsort der zuständigen Behörde bekannt. Außer er ist bereits untergetaucht, weil er weiß, dass sein Antrag mangels echter Verfolgung keine Aussicht auf Erfolg hat. Dann gibt es aber keinen Grund, warum ihm der deutsche Steuerzahler seine Arztkosten bezahlen sollte. Das Geld fällt schließlich nicht vom Himmel, wir haben in Deutschland eine der höchsten Steuerlasten in Europa und bekommen zunehmend weniger dafür geboten. Wissen Sie eigentlich, wie hart und stressig viele Leute arbeiten gehen, nur um am Ende des Tages andere Leute mit durchzufüttern?! Echten Flüchtlingen, wie damals die Jesidden und Christen im Nordirak die vor dem IS geflohen sind, helfe ich persönlich sehrgerne. 25jährigen gesunden Kriegsdienstverweigerern aus Syrien oder Zuwanderern in unsere Sozialsysteme aus Afrika hingegen nicht!

Mehr aus Thüringen

Historische "Rosinenbomber" vom Typ DC-3 auf dem Flughafen Erfurt-Weimar. 1 min
Bildrechte: MDR/Michael Hesse

Sieben "Rosinenbomber" haben in Erfurt einen Zwischenstopp eingelegt. Einige der Douglas DC-3-Maschinen kamen extra aus den USA angeflogen.

Mo 17.06.2019 15:00Uhr 00:55 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-rosinenbomber-flugzeug-douglas-dc-luftbruecke100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video