Ein Pkw Audi der polizei
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Neue Einsatzfahrzeuge für die Thüringer Polizei

Die Thüringer Autobahnpolizei bekommt neue Streifenwagen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um 230 PS starke Audi A6 Avant. Auch die Kontaktbereichsbeamten im Freistaat sollen neue Autos bekommen.

Ein Pkw Audi der polizei
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Die Thüringer Autobahnpolizei bekommt neue Streifenwagen. Bei den Fahrzeugen handelt es sich um 230 PS starke Audi A6 Avant. Wie die Landespolizeidirektion MDR THÜRINGEN sagte, soll ein Teil der 28 neuen Fahrzeuge noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Lieferant ist ein Unternehmen aus der Nähe von Landshut in Bayern. Die Firma ist auf Sonderausstattungen von Fahrzeugen spezialisiert. Sie hatte eine europaweite Ausschreibung des Freistaats Thüringen gewonnen.

Neue (2015) Funkstreifenwagen für die Thüringer Autobahnpolizei
Seit 2015 im Einsatz: Mercedes-Funkstreifenwagen der Thüringer Autobahnpolizei Bildrechte: dpa

Die Kosten für die neuen Wagen liegen bei über 1,6 Millionen Euro. Der Sprecher der Autobahnpolizei Christian Cohn sagte MDR THÜRINGEN, die Fahrzeuge müssten bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Dazu gehörten unter anderem ein Allrad-Antrieb und ein Laderaumvolumen von mindestens 550 Litern. Auch müssen die Autos Lasten von mindestens 550 Kilogramm transportieren können. Derzeit sind die Beamten der Thüringer Autobahnpolizei mit Mercedes E-Klasse Kombi unterwegs.

Die neuen Modelle von Audi haben nicht nur mehr PS, sondern sind laut Polizei auch sicherer als ihre Vorgänger. So haben sie einen Abstandsradar und ein völlig neues Kofferraum-Einschubsystem. Die Fahrzeuge seien rollende Büros, in denen die Kollegen die meiste Zeit ihres Dienstes verbringen und pro Tag mehrere hundert Kilometer fahren, sagte Cohn. Deshalb seien die Beamten froh, dass der Freistaat bei der Anschaffung der neuen Fahrzeuge auf die Verbesserungswünsche der Polizei eingegangen sei.

Auch die Kontaktbereichsbeamten in Thüringen sollen neue Autos bekommen. Aktuell läuft dafür die Ausschreibung für die Anschaffung von über 100 neuen Modellen. Bisher waren die Polizisten mit Opel Corsa unterwegs. Dieser sei jedoch zu klein, um etwa neben dem Beamten selbst noch andere Personen transportieren zu können, heißt es aus der Landespolizeidirektion. Geplant ist außerdem die Beschaffung neuer VW-Transporter für die Streifendienste.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Zuletzt aktualisiert: 07. April 2019, 07:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

8 Kommentare

08.04.2019 18:21 martin 8

@7 erfurter: Wenn Sie jede kleine Nachricht mit dem "journalistischen Vollprogramm" unter Beachtung der Trennung von Nachricht und Kommentar / Meinung aufbohren wollen, müssten Sie sagen, wie das bezahlt werden soll. Von meinen Gebühren bitte nicht.

Zur Befriedigung von Verschwörungstheoretikern, die hinter allem alles mögliche (was in ihr Weltbild passt) wittern, brauchen wir auch keine ör Medien.

08.04.2019 17:31 Erfurter Bürger 7

An Martin. Die Art der Nachricht ist entscheidend. Warum fuhren die Polizisten bisher nur im kleinen Corsa? Und warum hatte die Autobahnpolizei keine passenden Autos bisher. Genau im Wahljahr wird investiert. Und das gleiche bei Wohnraum. Nicht die Enteignung ist das Thema - lenkt ab, sondern warum die Kommunen bisher zu wenig getan haben. Ich sag mal nur Grunderwerbssteuer. Die 7 Grossen "W" des Journalismus. Wieso, Warum, Wer ...

Mehr aus Thüringen

Junge in einem Kletterpark 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Neue Attraktion in Oberhof: Pünktlich zum Weltkindertag ist in dem Wintersportort ein neuer Kletterpark eröffnet worden. An 90 Stationen darf man sich nach Herzenslust austoben.

Fr 20.09.2019 15:30Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/schmalkalden-meiningen/video-kindertag-kletterpark-oberhod-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video