AJS-Affäre Awo-Vorstand in Thüringen lehnt kompletten Rücktritt ab

Nach Kritik an zu hohen Vorstandsgehältern bei der Thüringer Awo-Tochterfirma AJS gGmbH hat der Landesvorstand noch immer keine Stellung genommen. Bei einem Treffen am Mittwoch wurde sich nicht zum Prüfbericht des Bundesverbandes geäußert. Auch einen kompletten Rücktritt lehnt das Gremium nach Informationen von MDR THÜRINGEN ab.

Ein Logo der Arbeiterwohlfahrt auf einer Fahne
Hohe Gehälter bei der Tochterfirma AJS sorgen bei der Awo in Thüringen für Kritik. Bildrechte: dpa

Awo-Landesverband Thüringen beraumt Sitzung an

Logo der AWO 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

MDR THÜRINGEN JOURNAL Do 04.06.2020 19:00Uhr 01:23 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Der Landesvorstand hatte sich am Mittwochabend getroffen. Während der Sitzung wurde unter anderem beschlossen, dass es im Juli eine Landesausschusssitzung geben soll. Diese Konferenz ist das zweithöchste Beschlussgremium der Awo in Thüringen. Auch der Bundesvorstand wird anwesend sein. Zu diesem Zeitpunkt soll auch über den Prüfbericht diskutiert und ein neuer Stellvertreter für den Landesgeschäftsführer Ulf Grießmann gewählt werden, der möglichst unverbraucht und von außen kommen soll. Somit soll der Landesvorstand wieder glaubhafter, handlungsfähiger werden.

AJS-Geschäftsführung tritt zurück

Die AJS (Awo-Tochter Alten-, Jugend- und Sozialhilfe) hat 5.400 Mitarbeiter in 200 Einrichtungen der Alten-, Jugend- und Sozialhilfe. Geschäftsführerin Antje Wolf soll mittlerweile ihren Posten aufgegeben haben und damit dem Weg ihrer Co-Geschäftsführer Michael Hack und Achim Ries gefolgt sein.

Der Awo-Bundesverband hatte in einem Prüfbericht die aus seiner Sicht unangemessen hohen Vorstandsgehälter bei der AJS kritisiert. Diese liegen deutlich über dem als maximal angemessen angesehenen Jahresgehalt von 140.000 Euro.

Mehr zum Thema

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 04. Juni 2020 | 09:00 Uhr

1 Kommentar

Wachtmeister Dimpfelmoser vor 4 Wochen

Würde ich auch nicht. Dann sind die Pfründe ja futsch, für die diese Posten extra geschaffen wurden.

Mehr aus Thüringen

Schwimmbecken im Südbad Gotha 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK