Rückblick Die Thüringer Woche in sieben Bildern

Der Landkreis Hildburghausen wird zum deutschlandweiten Corona-Spitzenreiter, auf dem Erfurter Domplatz leuchtet ein Weihnachtsbaum und in Suhl gründet sich eine neue Partei - das war die Thüringer Woche in Bildern.

Montag, 23. November: Landkreis Hildburghausen wird zum deutschlandweiten Corona-Spitzenreiter

Rathaus und Marktplatz in Hildburghausen
Das Rathaus von Hildburghausen. Bildrechte: imago/Schöning

Der Landkreis Hildburghausen ist seit Montag bundesweiter Spitzenreiter beim Inzidenzwert der Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 396 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Nach Daten des Robert-Koch-Instituts war das am Montag der bundesweit höchste Wert. Inzwischen liegt der Inzidenz-Wert im Landkreis Hildburghausen bei fast 600.

Dienstag, 24. November: Weihnachtsbaum auf dem Erfurter Domplatz aufgestellt

Beleuchteter Weihnachtsbaum auf dem Erfurter Domplatz
Bis zum 7. Januar erhellt eine Rotfichte den Erfurter Domplatz. Bildrechte: MDR/Isabelle Fleck

Wenigstens der Weihnachtsbaum steht. Seit Dienstag strahlt die Rotfichte Dank der 24.000 LED-Lämpchen im schönsten Licht. Der Baum soll bis zum 7. Januar auf dem Erfurter Domplatz stehen. Wegen der Corona-Pandemie fällt der Weihnahtsmarkt aus.

Mittwoch, 25. November: Nachbar gesteht Tötung von 86-Jähriger in Geraberg

Ein Mann steht in einem weißen Anzug in einer Gartenanlage.
Polizeiarbeit hinter Absperrband in Geraberg. Bildrechte: MDR/ Wichmann TV

Im Tötungsverbrechen von Geraberg gab es eine überraschende Wende. Nachdem sich am 24. November ein Tatverdächtiger freiwillig bei der Polizei stellte, legte er auch ein Geständnis ab. Er gab an, die 86 Jahre alte Frau, die er kannte, in ihrem Garten erstickt zu haben. Zuvor soll sie sich geweigert haben, den Mann zu küssen.

Donnerstag, 26. November: Scharfe Kritik nach Demo gegen Corona-Regeln in Hildburghausen

Menschen auf einer Demonstration gegen Corona-Regeln in Hildburghausen am 25.11.2020
Die Demonstration vom Mittwochabend sorgte am Donnerstag für viel Kritik. Bildrechte: MDR/News5

Rund 400 Menschen "spazierten" am Mittwochabend unangemeldet durch Hildburghausen - ohne Abstand und ohne Mund-Nasen-Schutz. Sie protestierten damit gegen den Regional-Lockdown im Landkreis. Es hagelte mehr als 30 Anzeigen und Pfefferspray kam zum Einsatz. Tags darauf zeigten sich Bürgermeister, Landrat und Landespolitiker entsetzt über die Lage.

Freitag, 27. November: Neue Partei "Bürger für Thüringen" gegründet

Mehrerer Personen posieren in kleinen Gruppen für ein Foto, im Vordergrund die Fotografin.
Am Freitag gründete sich in Suhl die Partei "Bürger für Thüringen". Bildrechte: MDR/Uli Sondermann-Becker

In Suhl hat sich am Freitagabend aus dem Verein "Bürger für Thüringen" heraus eine Partei gegründet. Neun Mitglieder zählt sie nun. Als Spitzenkandidatin für die Landtagswahl 2021 geht Ute Bergner von der FDP ins Rennen. Die Abgeordnete sitzt offiziell noch in der FDP-Fraktion im Thüringer Landtag, lässt ihr Mandat aber ruhen.

Samstag, 28. November: Oskar Helmerich verlässt SPD und übt Kritik

Oskar Helmerich
Oskar Helmerich verlässt die SPD und zieht sich womöglich ganz aus der Politik zurück. Bildrechte: IMAGO

Am Samstag bestätigte der ehemalige Landtagsabgeordnete Oskar Helmerich seinen Austritt aus der SPD. Es ist sein zweiter Parteiaustritt innerhalb weniger Jahre. 2015 war er bereits aus der AfD ausgetreten und später in die SPD gewechselt. Helmerich übte Kritik an der SPD, bezeichnete sie als "Mitläuferpartei" und erklärte, für sich selbst keine politische Zukunft mehr zu sehen.

Sonntag, 29. November: Polizei stellt NPD-Mann Einsatz in Rechnung

Die Thüringer Polizei hat einem NPD-Mann aus Eisenach die Kosten eines Einsatzes in Höhe von 25.804 Euro und 77 Cent in Rechnung gestellt. Er hatte 2019 ein Neonazi-Konzert veranstaltet, dies jedoch nicht angemeldet. Deshalb löste die Polizei die Zusammenkunft auf.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 29. November 2020 | 19:00 Uhr

1 Kommentar

Ernst678 vor 7 Wochen

Thüringer Woche in sieben Bildern, erstes bis sechstes Bild ist Corona. Aber da war doch noch was anderes.

Mehr aus Thüringen