mobiles Blitzgerät
In ganz Thüringen wird am Mittwoch geblitzt Bildrechte: MDR/Bernd März

Blitzermarathon 2018 in Thüringen: Hier wird geblitzt

Die Unfallstatistiken zeigen es immer wieder: Überhöhte Geschwindigkeit ist die Unfallursache Nummer 1. Deshalb findet am Mittwoch der sechste europaweite Speedmarathon statt. An diesem Tag soll das Bewusstsein geschärft werden, dass Raserei für alle Verkehrsteilnehmer gefährlich ist.

mobiles Blitzgerät
In ganz Thüringen wird am Mittwoch geblitzt Bildrechte: MDR/Bernd März

"Achtung Blitzer" heißt es 24 Stunden lang in Thüringen. Von Mittwoch sechs Uhr bis Donnerstag früh um sechs Uhr kommen Radargeräte, Laserpistolen und Videoüberwachungswagen zum Einsatz. Rund 300 Beamten werden dafür abgestellt. Ziel der Aktion ist laut Innenministerium, die Autofahrer daran zu erinnern, dass überhöhte Geschwindigkeit Unfallursache Nummer eins ist.

Kritiker halten den Blitzermarathon dagegen für überflüssig. Mit einem großen Einsatz werde relativ wenig Wirkung erzielt. Auch Kai Christ von der Gewerkschaft der Polizei sieht das so. Er fordert stattdessen, die Tempokontrollen gleichmäßiger verteilt und häufiger zu machen. Dafür fehle der Thüringer Polizei aber das Personal.

Hier vorab die Messstellen:

Autobahnpolizei

  • BAB 9, Richtung Berlin, km 223,5
  • BAB 9, Richtung München, km 184,5
  • BAB 9, Richtung Berlin, km 187,0
  • BAB 4, Richtung Dresden, km 176,38
  • BAB 4, Richtung Dresden, km 223,5
  • BAB 71, Richtung Schweinfurt, km 112,1
  • BAB 71, Richtung Schweinfurt, km 75,4
  • Autobahnen 4, 9, 38 und 71 mobil mit Videowagen

Landespolizeiinspektion Erfurt

  • Erfurt, Konrad-Adenauer-Straße 
  • Erfurt, Hannoversche Straße
  • Erfurt, Juri-Gagarin-Ring
  • Erfurt, Nordhäuser Straße
  • Sömmerda, Leubinger Straße 
  • Haßleben, Am Sandwurf
  • Erfurt, Eisenacher Straße 
  • Erfurt, Wilhelm-Busch-Straße

Landespolizeiinspektion Gera

  • B92, Ortslage Gommla
  • Weida, Bahnhofstraße
  • Bad Köstritz, Werner-Sylten-Straße
  • Ronneburg/Ortsteil Raitzhain, Hauptstraße
  • Pölzig, Hauptstraße 
  • Großenstein, Ortsdurchfahrt 
  • Altenburg, Zeitzer Straße
  • B 93, Treben 
  • B 92, Hohenölsen-Gommla
  • Bundes- und Landesstraßen mobil mit Videowagen

Landespolizeiinspektion Gotha

  • Thal, B 88
  • Eisenach, Stadtgebiet
  • Günthersleben-Wechmar, Burgenlandallee
  • Hohenkirchen, Hauptstraße
  • Manebach, Schleusinger Straße 
  • Möhrenbach, Großbreitenbacher Straße 
  • Stadtilm, Weimarische Str. 
  • B 176, Döllstädt
  • B 7, Creuzburg
  • B 7, Gamstädt
  • B 88, Roda

Landespolizeiinspektion Jena

  • Eisenberg, Jenaer Straße
  • Hermsdorf, Erich-Weinert-Straße
  • Tannroda, Ortsausgang, B87
  • Berlstedt, Hauptstraße, L1055

Landespolizeiinspektion Nordhausen

  • Nordhausen, Hauptstraße
  • Nohra, L 1034, Ortsdurchfahrt
  • Nordhausen/Krimderode, Harzstraße
  • Teistungen, innerorts 
  • Bodenrode, Schule
  • Heiligenstadt, L 1005, Leineberg
  • Berlingerode, in Richtung Günterode (Schule) 
  • Bischofferode, Schule und Ortsdurchfahrt
  • Leinefelde, An der Schwellenbeize
  • Uder, Straße der Einheit
  • L 1009, Heiligenstadt-Günterode
  • Ilfeld, B4, Ortsdurchfahrt
  • Kallmerode, B 247, Ortsdurchfahrt
  • Greußen, B4, Ortsdurchfahrt & innerorts
  • Gemeinde Kyffhäuserland
  • Bad Tennstedt, Steinweg
  • Oberdorla, Mühlhäuser Straße
  • Seebach, Bahnübergang
  • Mühlhausen, Wahnfrieder Landstraße

Landespolizeiinspektion Saalfeld

  • Rudolstadt, Jenaische Straße
  • Rudolstadt, Schaalaer Chaussee
  • Bad Blankenburg, Wirbacher Straße
  • Bad Blankenburg, Königseer Straße
  • Beulwitz, K 183
  • Saalfeld, Kulmbacher Straße
  • Oberköditz, B 88, in Richtung Unterköditz
  • Rottenbach, B 88, Rudolstädter Straße
  • Saalfeld, Unterwirbacher Straße 
  • Tanna, Bahnhofstraße
  • Zollgrün, Ortsstraße
  • Schleiz, Oettersdorfer Straße, L 3002,ortsauswärts
  • Pößneck, Karl-Marx-Straße
  • Neustadt/Orla, Goethestraße
  • Neustadt/Orla, Rodaer Straße
  • Bad Lobenstein, Karl-Marx-Straße
  • Bad Lobenstein, Hirschberger Straße 
  • Bad Lobenstein, Straße der Jugend
  • Moderwitz, in Richtung Neustadt/Orla, L 1077
  • Neustadt/Orla, Triptiser Straße
  • Rockendorf, B 281
  • Sonneberg, Ernst-Moritz-Arndt-Straße 
  • Neuhaus-Schierschnitz, Sonneberger Straße
  • Heinersdorf, Welitscher Straße
  • Judenbach, Alte Handelsstraße
  • Schalkau, Bahnhofstraße
  • Lauscha, Wiesleinsmühle
  • Neuhaus am Rennweg, Sonneberger Straße
  • B 281, Ortsumgehung Neustadt/Orla
  • B 281, Ortsumgehung, Unterwellenborn

Landespolizeiinspektion Suhl

  • Wasungen-Walldorf, B 19
  • Schleusingen, Eisfelder Straße
  • Bad Salzungen, Hersfelder Straße
  • Suhl Dietzhausen, Hauptstraße
  • Suhl, Meininger Straße
  • Bermbach, Hauptstraße
  • Suhl, An der Hasel
  • Meiningen, Mauergasse
  • Meiningen, Schillerstraße
  • Floh, Gothaer Straße 
  • Winne, Hauptstraße
  • Herpf, Stepfershäuser Straße 
  • Schmalkalden, Renthofstraße
  • Wasungen, Meininger Straße
  • Rohr, Meininger Straße
  • Meiningen, Marienstraße
  • Sünna, B 84
  • Bürden, Am Ruderteich
  • Hildburghausen, Birkenfelder Straße 
  • Hinternah, Waldauer Straße
  • Hildburghausen, Clara-Zetkin-Straße/Coburger Straße

Quelle: Polizei Thüringen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. April 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. April 2018, 19:50 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

9 Kommentare

18.04.2018 11:27 Diddy 9

Auf Deutschl. Straßen macht doch sowieso fast jeder was er will und nicht das, was er muss bzw. darf.
Da wird wie observer 5 schon geschrieben hatt mit Handy am Ohr gefahren, dadurch, wenn nötig auch nicht der Richtungsanzeiger betätigt, geht ja nicht, weil man die Hand zum telefonieren braucht. Verkehrszeichen werden von vielen nicht wahr genommen oder ignoriert, macht ja nichts, es wird ja selten kontrolliert. Teilweise sehen unsere Ordnungshüter großzügig darüber hinweg, gibt dann bestimmt zu viel Arbeit, wenn man was unternimmt. Das habe ich selbst schon gesehen. Selbst erlebt, das nachts ein Fahrzeug immer sehr dicht aufgefahren ist (gedrängelt hat). Das ging über ca. 12 km, wahrscheinlich um mich zu bewegen schneller zu fahren als erlaubt. Als ich dann im Ort abbog und nochmals in meinen Rückspiegel schaute, musste ich feststellen es war die Polizei. Wenn ich schneller gefahren währe, hätten sie in dieser Nacht ihr Opfer gehabt, denn die sind ja immer zu zweit.

18.04.2018 08:55 Wolpertinger 8

Schon mal Danke an die edlen Spender, die nicht in der Lage sind, einfachste Verkehrsregeln einzuhalten, die Schuld am Abkassieren aber immer Anderen in die Schuhe schieben.
Das zeugt von hoher Intelligenz und einer unglaublichen Fähigkeit zur Selbstkritik.

Mehr aus Thüringen

Rettungskräfte bei Nacht an einem Bahnübergang
Bildrechte: MDR Thüringen