Einschränkungen wegen Corona Bus- und Bahnverkehr in Thüringen eingeschränkt

Ab Dienstag wird der Bus- und Bahnverkehr in Thüringen eingeschränkt. Als Grund geben die Unternehmen einen Rückgang von Fahrgästen an. Auch mit weniger Personal sei zu rechnen.

Ein Schaffner beobachtet die Abfahrt einer Regionalbahn auf dem Nürnberger Hauptbahnhof.
Ab Dienstag gilt bei der Deutschen Bahn der Sonntagsfahrplan für regionale Züge. Bildrechte: imago/Future Image

Auch in Thüringen wird der Bus- und regionale Bahnverkehr in den kommenden Tagen deutlich eingeschränkt. Wie eine Sprecherin der Deutschen Bahn MDR THÜRINGEN am Sonntagnachmittag bestätigte, reagiert das Unternehmen damit auf die geringe Zahl an Fahrgästen als Folge der Coronavirus-Krise.

Deutsche Bahn: Sonntagsfahrplan gilt ab Dienstag

Zudem erwarte man bei der Bahn, dass sich wegen der geschlossenen Schulen eine Reihe von Mitarbeitern nicht zum Dienst melden werden. Der neue Fahrplan, der sich laut Bahn am normalen Sonntagsfahrplan orientieren soll, wird voraussichtlich ab Dienstag gelten. Zudem würden in den Regionalzügen bis auf weiteres die Fahrkarten nicht mehr kontrolliert. Dies geschehe zum Schutz von Fahrgästen und Mitarbeitern, sagte die Sprecherin. Fernverkehrszüge sind nicht betroffen, sie fahren planmäßig.

Einschränkungen bei der Erfurter Bahn

Auch bei der Erfurter Bahn ist mit Einschränkungen zu rechnen. Wie eine Sprecherin MDR THÜRINGEN mitteilte, werden auf den Strecken Saalfeld - Blankenstein, Weida - Zeulenroda und Arnstadt - Saalfeld weniger Züge fahren und Busse zum Einsatz kommen. Aufgrund der sich ständig ändernden Situation könne es kurzfristig zu weiteren Zugausfällen auf einzelnen Strecken bzw. zur Sperrung ganzer Strecken kommen.

Vorerst keine Einschränkungen bei Abellio und Südthüringen Bahn

Abellio und die Südthüringen Bahn planen nach eigenen Angaben bisher keine Einschränkungen im Bahnverkehr. Unternehmenssprecher sagten MDR THÜRINGEN, alle Züge würden planmäßig fahren. Das könne sich aber aufgrund der Corona-Krise jederzeit ändern.

Ferienfahrpläne bei Busunternehmen

Auch der Busverkehr in Thüringen wird deutlich eingeschränkt. Wie das Verkehrsministerium mitteilte, werden die Busunternehmen mit der Schließung der Schulen ihre Ferienfahrpläne aktivieren. Die finanziellen Einbußen will das Ministerium durch Abschlagezahlungen abmindern.

Busse im Landkreis Gotha fahren normal weiter

Im Landkreis Gotha wird es wegen der Corona-Krise zunächst keine Einschränkungen beim Busverkehr geben. Wie die Nahverkehrsgesellschaft (NVG) Landkreis Gotha am frühen Sonntagabend mitteilte, fahren die Busse und Straßebnahnen in der kommenden Woche nach Plan. Auch das gemeinsame Kundenzentrum von NVG und Thüringer Wald- und Straßenbahn am Bahnhof bleibe unverändert geöffnet. Dort könnten z. B. Fahrscheine im Vorverkauf erworben werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/nis

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. März 2020 | 17:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Mehrere Menschen stehen auf einem Platz, um einen Weihnachtsbaum 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Auf dem Herderplatz in Weimar gibt es bis zum 23. Dezember wochentags ein kleines Konzert mit Geschichten und Lieder zum Advent. Ab 17 Uhr können kleine und große Sänger mitsingen. Der Eintritt ist frei.

Mi 02.12.2020 13:01Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/weimar/adventssingen-herderkirche-herderplatz-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
transparent
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Ab Mitte Dezember dreht der selbstfahrende Shuttlebus Emma in Gera-Lusan seine Runden. Bis zu vier Fahrgäste können während des Testlaufes kostenlos mitfahren. Des Test
läuft bis Ende Januar.

MDR THÜRINGEN Di 01.12.2020 19:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/gera/video-autonomes-fahren-gera100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video