Campingplatz Catterfeld Camping Campen
Last-Minute-Camper finden in Thüringen gegenwärtig immer noch ein Plätzchen. Bildrechte: dpa

Urlaub in der Natur Noch Platz auf Thüringer Campingplätzen

Sommer, Sonne, Ferienzeit: Die Campingplätze in Thüringen sind gegenwärtig gut gefüllt. Kurzentschlossene finden aber immer noch ein freies Plätzchen - beispielsweise in Hohenfelden, Eisenach und Drognitz.

Campingplatz Catterfeld Camping Campen
Last-Minute-Camper finden in Thüringen gegenwärtig immer noch ein Plätzchen. Bildrechte: dpa

Trotz Hochsommer und Ferienzeit gibt es auf vielen Thüringer Campingplätzen noch freie Stellplätze. Das hat eine stichpunktartige Umfrage von MDR THÜRINGEN ergeben. Kurzentschlossene haben unter anderem auf dem größten Thüringer Campingplatz in Hohenfelden gute Gelegenheit. Dort ist Platz für 120 Wohnmobile und 100 Zelte. Gegenwärtig sind nach Angaben des Betreibers 80 Prozent ausgebucht.

Freie Plätze für Zelte oder Wohnwagen gibt es dieses Wochenende auch auf dem Campingplatz Weißensee. Last-Minute-Camper finden auch am Altenberger See bei Eisenach noch freie Plätze - mit dem Rennsteig und der Wartburg in unmittelbarer Nähe. Glück haben Camper auch in Drognitz im Thüringer Schiefergebirge. Auf der 13 Hektar großen Fläche findet sich nach Angaben von Eigentümer Michael Telgenhof stets ein freier Platz für das Wohnmobil.

In Jena im Voraus buchen

Ausgebucht ist dagegen der Campingplatz in Jena. Nach Angaben des Betreibers müssen Naturliebhaber für einen Wochenendbesuch ein bis zwei Wochen im Voraus buchen.

Die Thüringer Tourismus GmbH weist auf ihrer Seite rund 80 Campingplätze und 24 Reisemobilstellplätze aus. In den ersten vier Monaten des Jahres zählten Thüringens Campingplätze 11.000 Übernachtungen mehr als im Vorjahreszeitraum.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 20. Juli 2019 | 13:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 20. Juli 2019, 15:00 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

Mehr aus Thüringen

Thüringen

Ein Waschbär zwängt seinen Kopf unter einer Scheibe an einer Haltestelle durch. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK