Landespolitik Vor Parteitag: Thüringer CDU fehlt Spitzenkandidat für Landtagswahl

Am Samstag wählt die Thüringer CDU einen neuen Landesvorstand. Für den Landesvorsitz ist Christian Hirte der einzige Kandidat. Für die Wahl zum Stellvertreter gibt es fünf Kandidaten. Wer die CDU in den Landtagswahlkampf führt, bleibt weiter offen.

Mario Voigt, Christian Hirte und Raymond Walk informieren vor dem Landesparteitag
Fraktionsvorsitzender Mario Voigt, Bundestagsabgeordneter Christian Hirte und Landtagsabgeordneter Raymond Walk. (v.l.n.r.) Bildrechte: MDR/ Uli Sondermann-Becker

Bei der Thüringer CDU ist die Spitzenkandidatur für die nächste Landtagswahl weiter offen. Der designierte CDU-Landesvorsitzende Christian Hirte sagte nach der Vorstandssitzung, die Entscheidung liege beim neuen Landesvorstand. Der soll auf dem CDU-Landesparteitag am Samstag gewählt werden.

Nach dem Debakel bei der Landtagswahl 2019 und dem Beben nach der Wahl des Kurzzeitministerpräsidenten Thomas Kemmerich (FDP) mit AfD-Stimmen stellt sich die Partei nun personell neu auf. Die Thüringer CDU befinde sich "in einem schlimmen Jahr", sagte Hirte in Erfurt. "Die Ereignisse im Februar haben uns massiv durcheinander gewirbelt."

Nominierung im nächsten Jahr

Nach dem Parteitag werde die CDU ihre Kräfte für das Wahljahr 2020 mobilisieren, sagte Fraktionschef Mario Voigt. Noch unklar ist allerdings, wer die Partei als Spitzenkandidat in die Landtagswahl im April führen soll. Der einzige Kandidat für das Amt des Landesvorsitzenden ist der Bundestagsabgeordnete aus dem Wartburgkreis Christian Hirte. Eine etwaige Kandidatur als Spitzenkandidat zur Landtagswahl ließ er am Dienstag jedoch offen.

Der neue Landesvorstand werde sich zeitnah gemeinschaftlich auf einen Kandidaten verständigen, sagte Hirte. Voraussichtlich im nächsten Jahr solle ein Landesparteitag den Spitzenkandidaten dann offiziell nominieren.

Fünf Kandidaten für Stellvertreterposten

Für den Kreis der Stellvertreter ist die Konkurrenz etwas größer. Insgesamt fünf Kandidaten stehen für drei Plätze zur Wahl. Darunter die Europaabgeordnete Marion Walsmann, der Suhler Oberbürgermeister Andre Knapp und die Landtagsabgeordneten Thaddäus König, Beate Meissner und Raymond Walk.

Hirte wollte sich noch nicht äußern, wer als Generalsekretär die Verantwortung für den Wahlkampf der Thüringer Union übernehmen soll. Spätestens auf dem Parteitag am Samstag soll der Name genannt werden. 

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 15. September 2020 | 16:00 Uhr

13 Kommentare

Harka2 vor 10 Wochen

@Maennlein-von-dieser-Welt
Ja darf seine eigene Meinung haben, denn noch regieren Thüringen nicht antidemokratische Parteien. Jedoch haben ALLE demokratischen Parteien in Thüringen jede Zusammenarbeit mit der antidemokratischen AfD per Beschluss ausgeschlossen und auch eine Tolerierung durch sie klar abgelehnt. Wenn dann drittklassige Politiker an und für sich demokratischer Parteien einen Wahlsieg befürworten, der klar den eigenen Beschlüssen widerspricht, dann wird da nur zu deutlich, warum sie eben doch nur drittklassig sind und für verantwortungsvolle Ämter nicht in Frage kommen. Wenn ein studierter Rechtsanwalt nicht erkennt, dass er mit seinem Jubel über die Wahl eines Außenseiters mit Hilfe der AfD einen Rechtsbruch gegenüber seiner eigenen Partei begeht, dann sollte man seine Eignung für höhere Ämter schon hinterfragen. Er wurde aus guten Gründen von der Bundes-CDU aussortiert und seiner Ämter enthoben.

Matthi vor 10 Wochen

Die zweite Reihe will also jetzt gewählt werden, dann schauen wir mal was der Wähler nächstes Jahr Wählt. Ich persönlich werde die CDU nicht wählen Sie haben lange genug Regiert und aus Thüringen ein Billiglohnland gemacht danach haben sich SPD und zuletzt die Linken versucht ausser große Reden ist bei denen auch nichts passiert und die Grünen die Steuerverschwendung kann sich jeder in Erfurt vor dem Umweltministerium anschauen.

Hans Frieder leistner vor 10 Wochen

Es ist schon beeindruckend wie hier Leute, die sonst nichts mit der CDU am Hut haben, große Töne spucken. Schreibt doch lieber über die Pleite eurer Linkspartei am Sonntag in NRW.

Mehr aus Thüringen

Feuerwehrleute auf einem Fabrikgelände 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

In unmittelbarer Nähe von Silos voller Kunststoffgranulat hat es in der Nacht zum Dienstag gebrannt. Die Feuerwehr war mit rund 60 Kameraden im Einsatz. Gelöscht wurde nicht mit Wasser, sondern mit Kohlendioxid.

MDR THÜRINGEN - Das Radio Di 01.12.2020 09:00Uhr 00:35 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/sonneberg/video-brand-kunsstofffabrik-heubisch100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video