Gerichtsentscheid kippt Corona-Verordnung Thüringer Fitness-Studios dürfen ab sofort öffnen

Fitnessstudios in Thüringen dürfen ab sofort wieder öffnen, wenn sie ein Infektionsschutz-Konzept haben. Das hat das Thüringer Oberverwaltungsgericht am Freitag entschieden. Der Betreiber eines Studios in Apolda hatte gegen eine Verordnung des Landes geklagt, die eine Öffnung erst ab dem 1. Juni vorsah.

Mann mit Hantel im Fitnessstudio.
Thüringer können ab sofort wieder in Fitnessstudios Sport treiben. (Symbolbild) Bildrechte: imago/Panthermedia

Gericht sieht Ungleichbehandlung von Fitnessstudios

Selbst unter Berücksichtigung der Risikolage erweise sich die Schließung der Studios rechtlich mit hoher Wahrscheinlichkeit als nicht haltbar, hieß es unter anderem als Begründung. Da etwa Vereins- oder Reha-Sport unter strengen Auflagen wieder erlaubt ist, sah das Gericht die Fitnessstudios durch die Schließung ungleich behandelt. Diese Ungleichbehandlung sei nicht mit dem Grundgesetz vereinbar.

Beschluss gilt thüringenweit

Der Beschluss ist nicht anfechtbar und gilt für ganz Thüringen. Sollte sich die Corona-Lage in einzelnen Regionen aber verschärfen, könnten die Öffnungen wieder mit Anordnungen eingeschränkt werden.

Weitere Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN/ls, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 22. Mai 2020 | 17:00 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus Thüringen

Menschen auf einer Demonstration gegen Corona-Regeln in Hildburghausen am 25.11.2020 1 min
Bildrechte: MDR/News5