Corona-Pandemie Mehr als die Hälfte der Hotels in Thüringen geschlossen

Deutliche Umsatzeinbußen verspüren die Betreiber von Hotels und Pensionen in Thüringen. Vor allem viele größere Häuser sind aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Auflagen geschlossen.

In Thüringen sind wegen der Corona-Krise mehr als die Hälfte der Hotels geschlossen. Das hat der Hotel- und Gaststätten-Verband bei einer Umfrage ermittelt. Das Ergebnis sei allerdings nicht repräsentativ, weil eine Reihe von Unternehmen nicht erreicht werden konnten, sagte Verbands-Geschäftsführer Dirk Ellinger MDR THÜRINGEN. Daher sei die Zahl vermutlich höher als die ermittelten 52,5 Prozent. Von rund 500 befragten Hotels hatten sich mehr als 180 an der Umfrage beteiligt.

Hotels in Thüringen haben kaum noch Gäste

Wegen der höheren Fixkosten seien vor allem größere Häuser mit mehr als 50 Betten geschlossen, sagte Ellinger. Aufgrund der Corona-Pandemie dürfen Hotels derzeit keine Urlauber aufnehmen. Die Auslastung mit Geschäftsreisenden liegt nach Angaben des Verbands meist bei unter zehn Prozent. Nur wenige Häuser könnten derzeit mehr als 20 Prozent ihrer Zimmer belegen.

Ellinger beklagte, dass in einigen Städten die Politik keine eindeutige Regelungen erlassen habe. In Erfurt beispielsweise sei zunächst eine Totalschließung angeordnet, dann aber wieder teilweise aufgehoben worden. Die Branche sei massiv betroffen von den Folgen der Krise, zahlreiche Mitarbeiter seien in Kurzarbeit. Ohne Einnahmen könnten die Betriebe die Zeit ohne Gäste auch nicht für Renovierungsarbeiten nutzen.

Mehr Informationen zum Coronavirus in Thüringen:

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 01. April 2020 | 19:00 Uhr

3 Kommentare

Critica vor 7 Wochen

Die Idee ist gut. Es gibt außerdem in Hotels auch Personal, das dann nicht arbeitslos wäre. Bitte nicht aufschreien, Hausdamen müssen keine Patienten pflegen, könnten aber alles sauber halten, Wäsche waschen und die Küchenmannschaft hätte auch zu tun.
Man hört immer nur von vorhandenen Beatmungssplätzen, Intensivstationen etc. Dass Kranke auch versorgt werden müssen (mit Essen, Trinken, Handtüchern etc.), scheint in Vergessenheit geraten zu sein.
Große Hotels gibt es genug, in Thüren beispielsweise in Masserberg, Oberhof, Friedrichroda, Weimar, Erfurt etc. Also...

Quentin aus Mondragies vor 7 Wochen

Warum bringen wir in den Hotels keine symptom armen Infizierte unter? Was ist besser, ein Hotel stillzulegen oder es mit Infizierten zu belegen. Man kann die Finanzierung wie das Krankenhaustagegeld durchführen. Sollte ich infiziert sein, bin ich gerne bereit 20 EUR/Tag zu bezahlen. Liebe Hotelbesitzer, nach 3 Tagen ist der Virus auf allen Oberflächen inaktiv. Nicht jammern, handeln!

Critica vor 7 Wochen

Jede Berufsgruppe meint nun, sie sei die am schlimmsten betroffene in dieser Situation und alle müssten Rücksichti nehmen.
Wir sitzen alle im selben Boot, und ich würde mir wünschen, dass nicht immer nur die (armen) Unternehmer in den Fokus gestellt werden. Wer denkt schon an die Menschen in Seniorenheimen, die wohl eher an Einsamkeit als am Coronavirus sterben werden.
Ich möchte an dieser Stelle auch einmal die berechtigte Frage stellen: Wo bleibt der Klimaschutz, der bis vor vier Wochen noch Thema Nr. 1 in den Medien war?
Ich meine ganz konkret die vielen Plastikbehälter, die jetzt Gastronomen durchs Fenster an Verbraucher ausgeben. Plötzlich scheint das keine Rolle mehr zu spielen. Ich gehe davon aus, dass die Verbraucher zu Hause Töpfe haben, in denen sie ihr Essen abholen könnten. Aber vielleicht auch nicht, denn dann würden sie selber kochen.... :)

Mehr aus Thüringen

Brennendes Stroh in einer Lagerhalle der Agrargenossenschaft Großberndten im Kyffhäuserkreis. 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN JOURNAL

In Großberndten im Kyffhäuserkreis ist gelagertes Stroh in einer Halle einer Agrargenossenschaft in Flammen aufgegangen. Aus angrenzenden Ställen wurden Rinder und Schweine gerettet.

Mo 25.05.2020 14:39Uhr 00:47 min

https://www.mdr.de/thueringen/nord-thueringen/kyffhaeuser/feuer-brandstiftung-grossberndten-video-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video