Corona Maskenpflicht beim Arzt? Was in Thüringen gilt

In der einen Facharztpraxis heißt es: "Maske auf!" In einer anderen: "Keine Maske notwendig!" Wie kann das sein? Eine Anfrage von MDR THÜRINGEN bei der Kassenärztlichen Vereinigung, der Landesärztekammer und dem Gesundheitsministerium ergab, dass jeder Arzt selbst festlegen darf, wie in der jeweiligen Praxis mit der entsprechenden Regelung und Hygienkonzepten umgegangen werden soll.

Playmobil-Figur Arzt mit Mundschutz und ein Fieberthermometer neben dem Schriftzug Corona
In Corona-Zeiten wird der Mundschutz in Arztpraxen empfohlen. Bildrechte: Karina Heßland-Wissel

In Thüringer Arztpraxen gilt in der Corona-Pandemie also keine einheitliche Maskenpflicht. Die drei Institutionen empfehlen aber derzeit allen Patienten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, wenn sie die Räumlichkeiten der Mediziner betreten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 19. Mai 2020 | 08:00 Uhr

5 Kommentare

Nasenbaer vor 1 Wochen

Wo sind denn die vielen Erkrankten die sich in Supermärkten, Arztpraxen o.ä. infiziert haben als die Gesichtswindel noch als unsinnig oder unnötig betrachtet wurde?

aduki vor 1 Wochen

Natürlich sollte es eine einheitliche Maskenpflicht beim Arzt oder Zahnarzt im Wartezimmer geben. Ärzte sollten Masken vom Land Thüringen erhalten und jeder Patient bekommt ne saubere Maske in der Praxis. Im KH wo ich arbeite haben auch alle Patienten eine Maske zu tragen wenn sie ihr Zimmer verlassen. Nur weil die Infektionszahlen momentan stabil sind heisst das nicht der Spuk ist vorbei.
Es gibt Menschen die asymptomatisch aber infektiös sein können und gehen z.B. wegen ihrem Blutdruck oder wegen Rückenschmerzen zum Arzt. Bei den normalen Wartezeiten sitzt man länger als 15 Minuten miteinander im Wartezimmer. Maske auf

Hans Frieder leistner vor 1 Wochen

Jeder Mensch, der die Maskenpflicht verteidigt, soll doch mal vor den Supermärkten die Hygienevorschriften verfolgen. Da steigt der Kunde aus dem Auto und zieht sich die Maske übers Gesicht. Da werden aber vorher keine Hände gewaschen. Nach dem Einkauf gleiche Prozedur umgekehrt. Dann wird die Gesichtswindel - so schrieb diese Woche ein Kommentator - im Auto bis zum nächsten Geschäft aufbewahrt. Wo soll da noch ein Schutz sein? Das ist doch ein Supernährboden für alle möglichen Keime. Und für die Arztpraxis sollte sich ein Patient mit Verdacht telefonisch anmelden. Das weiß doch jeder Arzt und handelt entsprechend.

Mehr aus Thüringen