Covid-19 Corona-News am 1. November: Thüringer Gesundheitsämter melden 164 neue Fälle am Sonntag

In Thüringen steigen weiter die Zahlen. Zwei SPD-Politiker kritisieren Ramelows Corona-Politik. Dieser ruft die Thüringer zum Durchhalten auf. Die Corona-News im Überblick.

Symbolbild Corona-Test
Bildrechte: imago images / MiS

Thüringen | Überblick zur neuen Verordnung im Video

Thüringen | 164 neue Fälle am Sonntag

Die Zahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Thüringen ist weiter gestiegen. Am Sonntag meldeten die Gesundheitsbehörden 164 neue Fälle. Die Zahl der aktiven Fälle stieg um 96 auf 2.193.

Weiterhin gilt fast die Hälfte der 23 Kreise und kreisfreien Städte in Thüringen als Corona-Risikogebiet. In zwölf Regionen gab es in den vergangenen sieben Tagen teilweise deutlich mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner. Werte über 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner wiesen danach die Kreise Altenburger Land mit 163,3 und die Stadt Weimar mit 121,1 sowie Hildburghausen mit 112,3 auf.

Thüringen | SPD-Politiker kritisieren Ramelow

Der SPD-Bundestagsabgeordnete Carsten Schneider hat Thüringens Ministerpräsidenten Bodo Ramelow wegen dessen Corona-Politik heftig kritisiert. Ramelow habe den aktuellen wissenschaftlichen Forschungsstand zu dem extrem aggressiven Virus offenbar nicht zur Kenntnis genommen und verunsichere die Bürger, sagte Schneider der Thüringer Allgemeinen. Damit werde er selbst zum Sicherheitsrisiko.

Rückendeckung bekommt Schneider von SPD-Landeschef Georg Maier. Die Alleingänge von Bodo Ramelow müssen laut Maier ein Ende haben. In der Krise brauche es einen klaren und in der Landesregierung abgestimmten Kurs, um Verunsicherung zu vermeiden, so Maier.

Thüringen | Ministerpräsident ruft zum Durchhalten auf

Einen Tag vor dem vierwöchigen Lockdown hat Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow zum Durchhalten aufgerufen und für Verständnis geworben. Bis auf einen Impfstoff gesetzt werden könne, müssten sich die Bürger auf andere Weise schützen, sagte er in einer Fernsehansprache. Existenzsorgen und Furcht vor Arbeitslosigkeit seien ihm als Gewerkschafter gut vertraut. Er versprach, dabei zu helfen, die kommenden vier Wochen sozial abzusichern und zu überbrücken.

Altenburg | Inzidenz steigt auf 163

Das Altenburger Land hat nach wie vor die meisten Corona-Neuinfektionen in Thüringen. Der Inzidenzwert stieg dort von Freitag auf Sonntag noch einmal um 20 auf 163. Mehr als 50 Neuinfektionen pro hunderttausend Einwohner binnen einer Woche verzeichnen auch das Saale-Holzland, Jena und Gera. Die anderen Ostthüringer Regionen liegen zum Teil deutlich darunter. Der Saale-Orla-Kreis hat landesweit den niedrigsten Wert von 33,6.

Erfurt | Reisemesse zu Ende gegangen

Die Messe "Reisen und Caravan" hat unter Corona-Bedingungen in den vergangenen vier Tagen rund 10.000 Besucher nach Erfurt gezogen. Das war weniger als ein Drittel der Besucherzahl der vergangenen Jahre. Dennoch ziehen die Veranstalter eine positive Bilanz. Die Messe habe gezeigt, dass mit einem strengen Hygienekonzept derartige Veranstaltungen auch in Corona-Zeiten möglich sind, sagte Messeveranstalterin Constanze Kreuser MDR THÜRINGEN. Auf dem Gelände galt überall eine Maskenpflicht, Speisen und Getränke durften nicht angeboten werden.

Rudolstadt | Theater streicht letzte Aufführung vor Corona-Pause

Das Theater Rudolstadt hat seine letzte Aufführung vor der erneuten Schließung abgesagt, die für Sonntagabend geplant war. Wie eine Sprecherin MDR THÜRINGEN sagte, hat ein Theatermitarbeiter Kontakt zu einem Corona-Infizierten gehabt und steht nun unter Quarantäne. Das Ergebnis des Corona-Tests liege noch nicht vor.

Bereits gekaufte Karten für die ausgefallene Vorstellung am Sonntag, einen Manfred-Krug-Liederabend, können zurückgeben werden. Das Theater Rudolstadt teilte zudem mit, das die für November geplanten Premieren nach jetzigem Stand im Dezember nachgeholt werden sollen. Ab dem 2. November müssen landesweit Theater wegen neuer Corona-Regeln vorübergehend schließen.

Thüringen | FDP und Grüne sagen für November geplante Landesparteitage ab

Die Thüringer FDP und Grünen verzichten auf ihre im November geplanten Landesparteitage. Der FDP-Landesvorstand habe die Verschiebung des Parteitags beschlossen, der für den 14. und 15. November in Eisenberg vorgesehen war, teilten die Liberalen mit. Grund sind die stark gestiegenen Corona-Neuansteckungen. Sie sind nach Angaben der Grünen auch der Anlass für einen einstimmigen Vorstandsbeschluss, den für den 28. November in Meiningen geplanten Parteitag abzusagen. Dabei sollte ursprünglich die Spitzenkandidatin der Grünen für die Landtagswahl im kommenden Jahr gekürt werden. Dafür ist Umweltministerin Anja Siegesmund im Gespräch.

Thüringen | Bestattungsbranche entwickelt virtuelle Trauerfeier

In Folge der zahlreichen Auflagen zur Eindämmung des Corona-Virus ist die Bestattungsbranche in Thüringen erfinderisch geworden. So wird derzeit an einer elektronischen Lösung für eine virtuelle Trauerfeier gearbeitet, die auch nach der Corona-Pandemie ihren Nutzen haben könnte.

Eichsfeld | Allerheiligen in Corona-Zeiten

Mit Grabbesuchen und Gottesdiensten begehen die katholischen Gläubigen am Sonntag das Kirchenfest Allerheiligen. In Thüringen ist der Brauch der Gräbersegnungen vor allem im Eichsfeld verbreitet, das seit Jahrhunderten katholisch geprägt ist. Pandemiebedingt gelten für die Gottesdienste in diesem Jahr Abstandsregelungen und Teilnehmerbegrenzungen. Die Christen versammeln sich vielerorts im Freien zu Andachten. Das Eichsfeld gehört seit Wochen zu den Corona-Risikogebieten in Thüringen.

Thüringen | Neue Verordnung tritt am Montag in Kraft

Die neue Corona-Sonderverordnung für Thüringen, die das Herunterfahren weiter Teile des öffentlichen Lebens regelt, liegt jetzt vor. Die Regeln, die von Montag an gelten, halten sich grundsätzlich an die Vereinbarungen von Bundesregierung und Ländern. Was ab dem 2. November in Thüringen gilt, haben wir hier zusammengefasst.

Guten Morgen am 1. November!

Wir wünschen Ihnen einen guten Morgen! Auch an diesem Sonntag halten wie Sie in unserem Ticker über alle Corona-Entwicklungen in Thüringen auf dem Laufenden.

Die Corona-News vom Samstag

Quelle: MDR THÜRINGEN/uka/sar

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 01. November 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen