Verordnungen Neue Corona-Regeln: Was im Sommer für Thüringen gelten soll

Weil die aktuelle Verordnung ausläuft, müssen die Corona-Regeln für Thüringen überarbeitet werden. Die Landesregierung hat sich nun auf wesentliche Punkte verständigt. Während die Maskenpflicht bestehen bleibt, sind an Schulen, Kitas und bei Sportveranstaltungen Lockerungen geplant.

Mädchen mit Mundschutz
Die neuen Corona-Verordnungen für Thüringen sollen einige Lockerungen vorsehen. Die Maske bleibt allerdings auch im Sommer Pflicht. (Symbolfoto) Bildrechte: imago images/Hans Lucas

Die derzeit geltenden Corona-Beschränkungen in Thüringen sollen weitgehend verlängert werden. Nach Angaben eines Sprechers hat sich die Landesregierung am Dienstag darauf verständigt. Die neuen Verordnungen sollen aber auch einige Änderungen enthalten.

Betretungsverbot für Kita und Schule gelockert

So werden in Thüringen die Betretungsverbote für Kindergärten und Schulen gelockert. Wie ein Sprecher des Bildungsministeriums MDR THÜRINGEN mitteilte, wird der Passus "allgemeine Erkältungssymptome" in der derzeit gültigen Corona-Verordnung gestrichen. Damit müssen Eltern jetzt nicht mehr bei jedem Schnupfen und Husten zum Kinderarzt, um eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vorlegen zu können. Nur bei einer eindeutigen Covid-19-Symptomatik dürfen Schulen und Kitas weiterhin nicht betreten werden.

Thüringen plant Regelbetrieb in Schulen

Unabhängig von der neuen Grundverordnung sollen nach bisherigen Plänen die Schulen im Freistaat wieder in einen vollen Regelbetrieb übergehen. Das bekräftigte Bildungsminister Helmut Holter (Linke) nach der Kabinettssitzung. Dieser Plan sei aber abhängig vom Infektionsgeschehen, sagte Holter, der für den Geschäftsbereich seines Ministeriums eigene Corona-Verordnungen erlassen kann.

In den Ferien soll es aber Betreuungsangebote für Kinder geben. Für Grundschüler sei eine eingeschränkte Betreuungszeit von sechs bis acht Stunden angestrebt. Allerdings sei das Angebot nur für Kinder gedacht, die bereits im Hort angemeldet sind. Im Sekundarbereich - also ab der fünften Klasse - soll es freiwillige Ferienangebote in den Schulen geben. Angestrebt seien hier mehrstündige Ferienangebote für ein bis zwei Wochen.

Sport wieder mit Zuschauern?

Sportveranstaltungen könnten in Thüringen möglicherweise ab September wieder vor Zuschauern stattfinden. Holter - der als Minister auch für Sport zuständig ist - sagte, sein Haus arbeite zurzeit an einer neuen Verordnung. Im Gespräch sei, bei Veranstaltungen im Freien wieder bis zu 200 Zuschauer zuzulassen. Die Veranstalter müssten allerdings Hygienepläne vorlegen und die Zuschauer dürften nicht zu eng gedrängt sitzen.

Weitere Corona-Lockerungen

In der Thüringer Corona-Grundverordnung sind weitere kleinere Änderungen vorgesehen. So ist unter anderem geplant, dass Geschäfte und Kultureinrichtungen Menschen mit Erkältungssymptomen den Zutritt nicht mehr verweigern müssen. Außerdem entfällt für Gastwirte die Pflicht, auch im Außenbereich ihrer Wirtschaft die Kontaktdaten der Gäste einzusammeln. Für geschlossene Räume bleibt diese Pflicht bestehen. In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen sollen künftig zwei Besucher pro Patient oder Bewohner möglich sein. Bisher war nur ein Besucher pro Person gestattet.

Maskenpflicht bleibt gültig

Darüber hinaus bleiben viele der bisher bekannten Regeln bestehen. So verständigte sich das Kabinett darauf, die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften aufrechtzuerhalten. Ein Mund-Nasen-Schutz - wobei etwa ein Schal als ausreichend angesehen wird - ist auch in Restaurants oder Bars nötig. Erst am Platz kann dort die Maske abgenommen werden. Auch das Abstandsgebot von eineinhalb Metern soll bestehen bleiben. Diskotheken und Clubs sowie Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote dürfen weiterhin nicht öffnen.

Die aktuell geltende Grundverordnung zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie läuft am 15. Juli aus, die überarbeitete Fassung soll am Tag danach in Kraft treten und vorerst bis zum 30. August gelten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf,dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Das Fazit vom Tag | 08. Juli 2020 | 18:00 Uhr

44 Kommentare

Fakt vor 20 Wochen

@Critica:
12-Prozent-Minderheit ist dagegen.
Die Mehrheit findet es nicht schade.
Nach aktuellem ZDF-Politbarometer befürworten 87 Prozent die Maskenpflicht beim Einkauf. Lediglich eine 12-Prozent-Minderheit ist dagegen.

Critica vor 20 Wochen

So sehe ich das auch. Wollen wir hoffen, dass nicht ein Klugsch...(reiber) pelzbesetzte Mund-Nasen-Schutze für den Winter empfiehlt, möglichst noch mit Ohrenschutz, damit wir nicht nur das Sprechen verlernen, sondern auch noch das Hören.
An sich sieht man an dieser "Maskenpflicht" wie wenig sich Verantwortliche ernsthafte Gedanken machen. Schade für unser Land...

lobo56 vor 20 Wochen

Da bin ich auf ihren Kommentar gespannt, wenn sie vorm Eingang anstehen müssten, vielleicht auch Mal ne halbe Stunde, wenn sich die Kunden drinnen Zeit lassen beim Einkauf.......
Da zieh ich lieber die Maske für paar Minuten auf !

Mehr aus Thüringen

transparent
Bildrechte: MDR THÜRINGEN

Ab Mitte Dezember dreht der selbstfahrende Shuttlebus Emma in Gera-Lusan seine Runden. Bis zu vier Fahrgäste können während des Testlaufes kostenlos mitfahren. Des Test
läuft bis Ende Januar.

MDR THÜRINGEN Di 01.12.2020 19:30Uhr 00:31 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/gera/video-autonomes-fahren-gera100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video