Wirken die Maßnahmen? Anstieg neuer Corona-Infektionen bleibt stabil

Thüringen verzeichnete am Montag den niedrigsten Wert neuer Infektionen des Coronavirus seit über zwei Wochen. Laut der von MDR THÜRINGEN erstellten Statistik für Kreise und kreisfreie Städte wurden im Freistaat 1.225 Fälle registriert - ein Plus von 30 im Vergleich zum Vortrag. Stichzeitpunkt ist jeweils um 18:30 Uhr. Neue Fälle, die nach dieser Uhrzeit bekannt gegeben werden, landen in der Statistik des Folgetages.

Coronavirus: Mehr Menschen wieder gesund

Auch die Zahl der Genesenen steigt. Die Stadt Erfurt und der Kreis Schmalkalden-Meiningen listen seit einigen Tagen mehr Genesene als aktuell Infizierte auf. Die Landesregierung schätzt die Zahl in Thüringen auf rund 600. Da es keine Meldepflicht gibt, ist offen, wie viele Patienten das Virus tatsächlich überstanden haben.

Verdopplungszeit für Coronavirus-Infektionen steigt

Ob das schon eine Trendwende ist, ist allerdings unklar. Zum einen melden die Gesundheitsämter der Kreise die Zahlen zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Zum anderen gibt es regionale Unterschiede. So kamen im Landkreis Greiz am Montag zwölf neue bestätigte Corona-Fälle hinzu. Der Kreis ist neben Jena am stärksten betroffen. Außerdem kann ein einziger Infektionsherd - wie ein Ausbruch in einem Pflegeheim - die Zahlen nach oben schnellen lassen.

Für eine Trendwende spricht die Verdopplungszeit. Die Zahl gibt an, in wie vielen Tagen beispielsweise aus 1.000 Infizierten 2.000 werden. In Thüringen dauert es gegenwärtig zehn bis elf Tage, ehe sich die Zahl der Infektionen verdoppelt. Ende März lag dieser Wert noch bei sieben bis acht Tagen. Die Verdopplungszeit gibt einen Hinweis darauf, ob politische Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen wirken.

Die Bundesregierung erklärte, erst bei einem Verdopplungszeitraum von zehn bis 14 Tagen könne darüber nachgedacht werden, die Kontakt-Verbote zu lockern. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte aber zuletzt, dass eine Lockerung der öffentlichen Beschränkungen vor dem 19. April ausgeschlossen sei.

Mehr zum Coronavirus in Thüringen

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 07. April 2020 | 19:00 Uhr

Mehr aus Thüringen