Neue Verordnung Corona-Regeln: Was in Thüringen im Dezember gilt

gültig vom 01.12 bis 20.12.2020

Ab Dienstag gilt in Thüringen eine neue Corona-Verordnung. Thüringen setzt damit die Vorgaben des Beschlusses der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder vom 25. November 2020 um. Mit der Verordnung verschärfen sich die Kontaktbeschränkungen. Außerdem gilt die Maskenpflicht künftig auch an vielen Orten unter freiem Himmel.

Eine junge Frau mit Nasen-Mundschutz vor einem geschmückten Weihnachtsbaum.
Vorweihnachtszeit mit Maske: Durch die neue Corona-Sonderverordnung wird die Maskenpflicht ausgeweitet. Bildrechte: imago images/Sven Simon

Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner und Bildungsminister Helmut Holter haben eine neue Corona-Verordnung unterzeichnet. Sie tritt am 1. Dezember in Kraft und gilt bis einschließlich 20. Dezember. Regeln für das Weihnachts- und Silvesterfest enthält sie nicht. Die wichtigsten Änderungen zu den schon bestehenden Regeln im Überblick:

Treffen mit maximal fünf Personen

Private Zusammenkünfte mit Freunden, Verwandten und Bekannten sind auf zwei Haushalte und maximal auf fünf Personen beschränkt. Kinder bis 14 Jahre sind von dieser Regelung ausgenommen.

Maskenpflicht wird ausgeweitet

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes gilt künftig:

  • in allen geschlossenen Räumen, die öffentlich zugänglich sind oder in denen Publikumsverkehr besteht
  • unter freiem Himmel in Innenstädten an allen Orten mit Publikumsverkehr
  • in der Öffentlichkeit überall, wo sich Personen auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten (Die konkreten Ausgestaltung und Festlegung der Orte obliegt den Landkreisen und kreisfreien Städten.)
  • vor Einzelhandelsgeschäften und auf Parkplätzen
  • in Arbeits- und Betriebsstätten mit Ausnahme des Arbeitsplatzes, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Meter sicher eingehalten werden kann

Beschränkungen im Groß- und Einzelhandel

In Einrichtungen mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmeter darf sich höchstens ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche aufhalten. In Einrichtungen mit mehr als 800 Quadratmeter dürfen sich 80 Kunden aufhalten, plus einen Kunden pro 20 Quadratmeter auf der Verkaufsfläche ab 801 Quadratmeter Gesamtfläche. In Einkaufszentren gilt dies für die jeweilige Gesamtverkaufsfläche.

Neue Eindämmungsstufen

Außerdem führt die neue Corona-Verordnung zwei weitere Eindämmungsstufen basierend auf dem Sieben-Tages-Inzidenzwert ein. Demnach sollen die zuständigen kommunalen Behörden künftig ab 100 beziehungsweise 200 Neuinfektionen (innerhalb von sieben Tagen je 100.000 Einwohner) noch striktere Regeln zur Absenkung des Infektionsgeschehens ergreifen. Wie diese Regeln im Detail aussehen, wird in einem zusätzlichen Erlass ausgeführt, der in den nächsten Tagen veröffentlicht wird. Die bisherigen Eindämmungsstufen bei 35 und 50 Neuinfektionen binnen sieben Tage je 100.000 Einwohner bleiben bestehen.

Regeln für Weihnachten und Silvester stehen noch aus

Über die Regeln für das Weihnachts- und Silvesterfest gibt es noch keine abschließende Entscheidung. Dafür soll das weitere Infektionsgeschehen zunächst beobachtet werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/ask

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 30. November 2020 | 05:00 Uhr

51 Kommentare

blubherz vor 7 Wochen

An alle im Kreis Hildburghausen. Es müsste auch zu euch durchgedrungen sein dass das tragen einer normalen Mund Nasen Maske 😷 dazu beiträgt die Weiterverarbeitung von Coronaviren erheblich herabzusetzen!!! Die Viren sind zwar sehr klein aber sind in Tröpfchen eingebunden und die hält die Maske 😷 zurück 👍👍👍 einfach mal Di Tatsachen anerkennen und sich zum Wohle der Allgemeinheit verhalten ✌️✌️✌️Das kann doch nicht so schwer sein 👍🙋‍♀️

MDR-Team vor 7 Wochen

Hallo Bernardo,
das ist nun aber langsam schon sehr alt ;-) Es geht dabei um den Eigenschutz, den diese Masken tatsächlich nur in geringem Maße leisten. Tatsächlich tragen nachgewiesenermaßen zum Schutz anderer Menschen vor dem Ausgeatmeten des jeweiligen Maskenträgers bei - es geht also nicht primär um Ihren Schutz, sondern um den Ihren Mitmenschen.

Bernardo vor 7 Wochen

Beste "Harke" oder Harka... neulich in EF vor dem Supermarkt, Maske zu Hause vergessen, Verkäuferin gebeten... mir eine aus dem Laden zu holen, um die draußen aufzusetzen und dann "gesichert" einzukaufen. Die Verkäuferin tat das, ich setzte die Maske auf, beim Öffnen der Verpackung las ich auf dem Beipackzettel folgendes zum Gebrauch:" ... diese Maske ist nicht geeignet zur Abwehr von Viren und Bakterien...!" Und wenn ich diese Maske nicht trage, muß ich mit "Bestrafung" rechnen ... wenn ich sie trage, dann nützt sie aber nichts. Jetzt sind Sie dran...

Mehr aus Thüringen