Thüringen

Rückblick Die Thüringer Woche in Bildern

Weihnachtsmärkte eröffnen, den Frauenhäusern fehlen Plätze und Bosch investiert weitere 35 Millionen Euro in das Werk in Eisenach - das war die Thüringer Woche in Bildern.

Eine Frau blickt in einem Frauenhaus aus dem Fenster
Montag, 25. November: In Thüringer Frauenhäusern fehlen Plätze Etwa 150 Schutzplätze fehlen in Thüringens Frauenhäusern. Darauf hat die Thüringer Gleichstellungsbeauftragte Katrin Christ-Eisenwinder zum Internationalen "Tag gegen Gewalt an Frauen" hingewiesen. Als Grund nannte sie das Finanzierungskonzept der Frauenhäuser. Die Verantwortung liege bei den Kommunen und Landkreisen, die jedoch wegen oftmals leerer Kassen andere Prioritäten setzen würden. Bildrechte: dpa
Eine Frau blickt in einem Frauenhaus aus dem Fenster
Montag, 25. November: In Thüringer Frauenhäusern fehlen Plätze Etwa 150 Schutzplätze fehlen in Thüringens Frauenhäusern. Darauf hat die Thüringer Gleichstellungsbeauftragte Katrin Christ-Eisenwinder zum Internationalen "Tag gegen Gewalt an Frauen" hingewiesen. Als Grund nannte sie das Finanzierungskonzept der Frauenhäuser. Die Verantwortung liege bei den Kommunen und Landkreisen, die jedoch wegen oftmals leerer Kassen andere Prioritäten setzen würden. Bildrechte: dpa
Ein Feuerwerk blitzt über dem Erfurter Weihnachtsmarkt vor dem Dom auf.
Dienstag, 26. November: Erfurter Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz eröffnet Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt hat den Weihnachtsmarkt am Fuße des Dombergs eröffnet. Märchenwald, Backstube, Weihnachtskrippe, Riesenrad und zahlreiche Buden warten auf die Gäste. Bildrechte: dpa
Ein Mann verlegt Stolpersteine zur Erinnerung an jüdische Opfer der Nationalsozialisten.
Mittwoch, 27. November: Stolpersteine erinnern in Themar an jüdische Bewohner In Themar (Kreis Hildburghausen) sind 13 sogenannte Stolpersteine verlegt worden. Die kleinen Gedenksteine mit Messingplatte und Gravur erinnern an ehemalige jüdische Bewohner, die Opfer des Nazi-Regimes wurden. Die Steine verlegte der Aktionskünstler Gunter Demnig vor den früheren Wohnhäusern der Opfer. Bildrechte: MDR/Joachim Hanf
Zwei Männer mit verpixeltem Gesicht begrüßen sich in einem Lokal.
Donnerstag, 28. November: Mafia in Thüringen - brutale Fehden im Eichsfeld Seit Jahren sorgen brutale Fehden zwischen zwei armenischen Familienclans im Eichsfeld für Schlagzeilen. Der Kampf zwischen den Clans geht schon seit mehr als 15 Jahren. Dabei führen die Spuren auch in die armenische Mafia. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Bei einer Firmenführung sprechen zwei Männer miteinander.
Freitag, 29. November: Bosch kündigt weitere Millioneninvestition in Eisenach an Die Robert Bosch Fahrzeugelektrik Eisenach GmbH zeigt sich mit dem zurückliegenden Geschäftsjahr sehr zufrieden. Trotz des derzeit "schwierigen geschäftlichen Umfelds" wurden im vergangenen Geschäftsjahr 42 Millionen Euro investiert. Im nächsten Jahr sollen es 35 Millionen Euro sein. Dies teilte das Unternehmen in Eisenach mit. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Restaurator sitzt an seinem Arbeitstisch vor zwei Monitoren.
Samstag, 30. November: Restaurator arbeitet in Pößneck an besonderem Schmuckstück Seit mehr als 35 Jahren arbeitet Ludwig Volkmann als Restaurator. Derzeit arbeitet er in Pößneck an einem ganz besonderen Schmuckstück - dem Bürgerhaus. Am Samstag konnte es zum ersten Mal besichtigt werden. Bildrechte: MDR/Ludwig Volkmann
Die Bühne des Volkshauses in Jena. Im Hintergrund die Sauer-Orgel
Sonntag, 1. Dezember: Jena streitet um Sauer-Orgel im Volkshaus Die Stadt Jena will die Sauer-Orgel im Volkshaus gerne loswerden. Das Instrument ist seit Jahren sanierungsbedürftig. Die Modernisierung kann die Stadt aber nicht bezahlen. Ein Weimarer Organist will das seltene Großinstrument dennoch erhalten. Schließlich sei sie von großem kulturellen Wert.
Bildrechte: MDR/Olaf Nenninger
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 01. Dezember 2019 | 19:00 Uhr

Mehr zu den Themen der Woche