Thüringen

Rückblick Die Thüringer Woche in Bildern

Fliegerbombe mitten in Nordhausen entdeckt, amtliches Endergebnis der Landtagswahl steht fest, Zeitzeugen erinnern an den Wendeherbst - das war die Thüringer Woche in Bildern.

Kinder und Betreuerinnen des ersten Weimarer Betriebskindergartens Gipfelstürmer
Montag, 4. November: Erster Betriebskindergarten in Weimar eröffnet
Im Norden von Weimar ist der erste Betriebskindergarten der Stadt eingeweiht worden. Vier ortsansässige Firmen haben den Neubau maßgeblich mitfinanziert. Dafür sind 40 der 72 Plätze in der Einrichtung künftig für Kinder von Mitarbeitern dieser Firmen reserviert. Den Löwenanteil der Investitionskosten stemmte der Betreiber der Einrichtung, das Trägerwerk Soziale Dienste.
Bildrechte: MDR/Cornelia Mauroner
Kinder und Betreuerinnen des ersten Weimarer Betriebskindergartens Gipfelstürmer
Montag, 4. November: Erster Betriebskindergarten in Weimar eröffnet
Im Norden von Weimar ist der erste Betriebskindergarten der Stadt eingeweiht worden. Vier ortsansässige Firmen haben den Neubau maßgeblich mitfinanziert. Dafür sind 40 der 72 Plätze in der Einrichtung künftig für Kinder von Mitarbeitern dieser Firmen reserviert. Den Löwenanteil der Investitionskosten stemmte der Betreiber der Einrichtung, das Trägerwerk Soziale Dienste.
Bildrechte: MDR/Cornelia Mauroner
Sechs Männer posieren in einer Kirche vor dem Altar nach einer Podiumsdiskussion für ein Foto.
Dienstag, 5. November: Zeitzeugen erinnern sich in Apolda an den Wendeherbst 1989
In der Apoldaer Kirche haben Zeitzeugen über die Tage im November 1989 gesprochen - unter anderem über die Friedensgebete in der Lutherkirche. Ein Demonstrationszug führte damals, am 6. November, vom Gericht durch die Stadt. Ziel war die Stasi-Zentrale. Wenige Tage später wurde die Mauer geöffnet, genau zu der Zeit, als sich die Apoldaer wieder in der Kirche versammelt hatten - zum Friedensgebet.
Bildrechte: MDR/Conny Mauroner
Ein Bagger steht in einer Baustelle.
Mittwoch, 6. November: Fliegerbombe in Nordhausen gefunden - 15.000 Menschen von Evakuierung betroffen
Bei Sanierungsarbeiten ist mitten in der Stadt eine Fliegerbombe entdeckt worden. Bei der notwendigen Evakuierung weigerten sich einige Anwohner, ihre Wohnungen zu verlassen. Es kam zu erheblichen Verzögerungen.
Bildrechte: MDR/Silvio Dietzel
FDP-Politiker Thomas L. Kemmerich spricht vor Publikum.
Donnerstag, 7. November: Zitterpartie für FDP beendet - Mit 5,0 Prozent der Stimmen zieht sie in den Landtag  ein
Landeswahlleiter Günter Krombholz präsentierte am Donnerstag das amtliche Endergebniss der Landtagswahl:  Die Linke kommt auf 31,0, die AfD auf 23,4, die CDU auf 21,7, die SPD auf 8,2, die Grünen auf 5,2 und die FDP auf 5 Prozent.
Bildrechte: dpa
Ein grüner Flixbus auf einer Straße
Freitag, 8. November: Flixbus erwägt teilweisen Rückzug aus Thüringen
Der Fernbusanbieter Flixbus überprüft, ob er bundesweit Haltepunkte ersatzlos streicht.  In Thüringen stehen Eisenberg und Zella-Mehlis auf der Kippe. Grund dafür ist laut einem Unternehmenssprecher die geplante Mehrwertsteuersenkung bei Bahntickets. Als privater Anbieter müsse Flixbus auf die Wirtschaftlichkeit seines Angebots achten.
Bildrechte: dpa
Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und sein Thüringer Kollege Bodo Ramelow legen Kränze auf der Werrabrücke zwischen dem thüringischen Treffurt-Großburschla und dem hessischen Wanfried-Heldra nieder
Samstag, 9. November: Gedenkfeier zum 30. Jahrestag nach dem Mauerfall
Auf der Werrabrücke zwischen dem thüringischen Treffurt-Großburschla und dem hessischen Wanfried-Heldra legen die Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Bodo Ramelow Kränze nieder. Es ist der Auftakt zu einem Tag voller Feierlichkeiten in ganz Thüringen.
Bildrechte: MDR/Ruth Breer
Nachstellen der Grenzöffnung 1989 zwischen Duderstadt und Worbis mit DDR-Fahrzeugen und Grenzsoldaten-Darstellern.
Sonntag, 10. November: Oldtimer-Fans feiern Grenzöffnung im Eichsfeld mit Autokorso
In der Nacht zum Sonntag bilden Oldtimer-Freunde eine Kolonne von über 300 Fahrzeugen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze bei Teistungen. Trabbis, Ladas, Schwalben, Simsons, alte Traktoren und Lkw sind dabei. Sie alle stellen die Grenzöffnung vor 30 Jahren mit historischen Fahrzeugen nach.
Bildrechte: MDR/Gregor Mühlhaus
Alle (7) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 10. November 2019 | 19:00 Uhr

Nachstellen der Grenzöffnung 1989 zwischen Duderstadt und Worbis mit DDR-Fahrzeugen und Grenzsoldaten-Darstellern.
"Die Papiere, bitte": Ein Grenztruppen-Darsteller unterhält sich mit dem Fahrer des Garant-Oldtimerbusses aus dem Jahr 1954, den die Eichsfeldwerke für Ausfahrten vermieten. Bildrechte: Gregor Mühlhaus