Auf zwei PC-Monitoren ist die Homepage abgeordnetenwatch.de zu sehen.
Noch bis zum 26. Oktober können Bürger den Landtagskandidaten in Thüringen Fragen übers Internet stellen. Bildrechte: MDR/Juliane Maier-Lorenz

Abgeordnetenwatch.de Frageportal für Landtagskandidaten in Thüringen gestartet

325 Kandidaten gibt es in Thüringen für die Landtagswahl am 27. Oktober. Ihnen allen können Bürger jetzt über das Internet Fragen stellen. Und Antworten erhalten.

Auf zwei PC-Monitoren ist die Homepage abgeordnetenwatch.de zu sehen.
Noch bis zum 26. Oktober können Bürger den Landtagskandidaten in Thüringen Fragen übers Internet stellen. Bildrechte: MDR/Juliane Maier-Lorenz

Die Wahlplakate für die Landtagswahlen hängen schon. Es werden noch einige dazukommen. Mit kurzen politischen Botschaften. Aber dafür ohne Antworten. Irgendwann touren die Kandidaten dann auch wieder mit ihren Wahlständen durch den Freitstaat. Da könnte man eigentlich alle Fragen loswerden und dann eben auch Antworten bekommen. Eher unwahrscheinlich allerdings, dass man auf diese Weise alle Kandidaten abklappert.

Einfacher geht das online. Seit Dienstag können die Thüringer auf der Internetseite www.abgeordnetenwatch.de jeden der 325 Direktkandidaten aufrufen. Es gibt einen Steckbrief, ein Foto, kurze politische Statements. Und eben die Fragefunktion. Zum dritten Mal startet dieses digitale Portal in Thüringen. Dieses Jahr rechnen die Betreiber mit deutlich mehr Fragen als bei den vergangenen Landtagswahlen.

Großes Interesse aus Sachsen und Brandenburg

Das zeigen die Wahlen in Brandenburg und Sachsen: Allein in Sachsen stellten die Nutzer 750 Fragen. Zur Landtagswahl 2014 waren es dort nur etwa 190. Mit dem Portal sollen laut Landtagspräsidentin Birgit Diezel (CDU) die Einwohner im Freistaat ermutigt werden, zur Wahl zu gehen. Diezel ist Schirmherrin des Online-Wahlprojekts. Betrieben wird das Frageportal vom unabhängigen Verein Parlamentwatch. Und die garantieren auch die Neutralität.

Ein Moderationsteam überprüft alle Fragen. So werden Hasskommentare und Hetze oder unangebrachte private Fragen beispielsweise aussortiert. Die Antworten übernehmen die Kandidaten dann selbst. Auch diese werden von den Moderatoren überprüft. Danach sind aber alle Fragen und Antworten für jeden Nutzer einsehbar. Wer seine Postleitzahl eingibt, kann sich die Direktkandidaten aus dem eigenen Wahlkreis anzeigen lassen.

Fragen bis 26. Oktober stellen

Bundesweit wurden bereits 200.000 Fragen an Politiker gestellt. Davon wurden nach Angaben der Betreiber 80 Prozent beantwortet. Etwa die Hälfte aller Nutzer gab außerdem an, durch das Portal zum ersten Mal in Kontakt mit einem Abgeordneten oder einem Kandidaten getreten zu sein. Bis zum 26. Oktober können die Wähler noch ihre Fragen stellen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Ramm am Nachmittag | 10. September 2019 | 17:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 10. September 2019, 14:24 Uhr

3 Kommentare

J0ERG vor 5 Tagen

Sorry, schlechtes Namensgedächtnis.
Ja, genau dieser hat es in den letzten 5 Jahren nicht für notwendig gehalten auch nur eine Frage zu beantworten.

MDR-Team vor 5 Tagen

Hallo J0ERG,
falls Sie Björn Höcke, den Fraktionsvorsitzenden der AfD im Thüringer Landtag, meinen - er hat von 2014 bis 2019 13 Fragen erhalten: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/bjorn-hocke

J0ERG vor 6 Tagen

Guten Abend,

dies ist ein wunderbares Portal.
80% Antwortrate. Super!
Da schauen wir doch gleich mal beim AfD Spitzenkandidaten nach.
Bernd Höcke hat in der Periode 2014-2019 13 Fragen bekommen und 0 (Null) beantwortet. Da interessiert sich aber einer für das Volk :-)
Schönen Abend, Joerg

Liebe Nutzer*Innen, wir haben unseren Kommentarbereich weiter entwickelt! Grundlage dafür waren auch die vielen konstruktiven Hinweise von Ihnen, wie z.B. zu doppelten Nutzernamen und das direkte Antworten auf einzelne Kommentare. Um nun mitzudiskutieren, registrieren Sie sich mit einer funktionierenden E-Mail-Adresse und klicken den Bestätigungslink an. Dann sollte es schon losgehen.
Einmal eingeloggt, können Sie in allen kommentierbaren Artikeln bei MDR.DE mitdiskutieren, können Ihre Kommentare verwalten und jederzeit einsehen. Wir können besser in die Diskussion kommen, Kommentare können von Ihnen bewertet und auch beantwortet werden, es ist ein übersichtlicherer Austausch möglich. Kommentare funktionieren in allen modernen Browsern. Gegebenenfalls müssen Sie ihren Browser aktualisieren.

Mehr aus Thüringen

Wanderer am grünen Band Thüringen 1 min
Bildrechte: MDR THÜRINGEN