Artenschutz Wissenschaftliche Daten aus Thüringer Insektenzelten

Um wissenschaftliche Daten über Insekten zu sammeln, stehen im Naturschutzgebiet Schwellenburg in Erfurt Insektenzelte oder auch so genannte "Malaise-Fallen". Oben ist eine Flasche angebracht, in der Insekten in Alkohol gesammelt werden. Alle zwei Wochen werden die Flaschen gewechselt und die Proben ins Labor geschickt. Betreut wird das Projekt von Nico Sauer.

Die Großfahner Ortsgruppe des Naturschutzbundes (Nabu) hatte von der Bundesorganisation den Auftrag für das insgesamt vier Jahre dauernde Projekt bekommen. Nach Ablauf der wissenschaftlichen Untersuchung sollen auch vom Bottendorfer Hügel und dem Wipperndurchbruch im Kyffhäuserkreis und im Landkreis Sömmerda Daten vorliegen. Nico Sauer pflegt die Zelte.

Ein Mann mit einem Fernglas um den Hals steht neben einem Insektenzelt.
Nico Sauer steht neben einem Insektenzelt im Naturschutzgebiet Schwellenburg. Bildrechte: MDR/Franziska Grewe

Quelle: MDR THÜRINGEN/jml

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Johannes und der Morgenhahn | 06. August 2020 | 05:00 Uhr

1 Kommentar

Lothar Thomas vor 16 Wochen

Hat es dort noch keinen Einsatz von diesem "Roundup" oder wie auch immer dieses Dreckszeug heißen mag gegeben?

Lasst DAS mal bloß nicht die Firma BAYER hören, denn dann kommen die und versprühen ihren Mist auch dort noch.

Die sind doch erst dann zufrieden, wenn es nichts mehr gibt, was da kreucht und fleucht.

Viel Spaß beim Insekten zählen.

Bekommen wir am Ende ein paar Ergebnisse mitgeteilt??

Mehr aus Thüringen