Wetter Juni in Thüringen zu trocken und warm

Der Juni ist in Thüringen außergewöhnlich trocken gewesen. Vor allem Kleingärtner und Landwirte klagten über ausbleibende Niederschläge. Nur selten konnten Schauer oder Gewitter die Situation etwas entschärfen, das aber lokal begrenzt und meist im Süden des Freistaates. So mussten Meiningen, Ellrich oder Masserberg am 10. Juni binnen kürzester Zeit Regenmengen von rund 50 Liter pro Quadratmeter verkraften. Das war aber die Ausnahme.

Besonders trocken blieb es im Juni am Kyffhäuser, wo das Regenminus bei 95 Prozent lag. Dort fielen im gesamten Monat gerade einmal drei Liter Regen pro Quadratmeter. Ähnlich trocken war es mit fünf Litern pro Quadratmeter im Raum Erfurt. Die Sonne schien häufig, über weite Strecken war es sehr warm oder sogar heiß. Am bisher wärmsten Tag des Jahres, am 9. Juni, stiegen die Temperaturen örtlich über 30 Grad Celsius, so etwa in Apolda, Artern und Weimar, wo mehr als 32 Grad gemessen wurden. Statistisch gesehen war der Juni in Thüringen etwa 2,5 Grad zu warm.

Der Juni in Thüringen

Temperatur im Juni +2,5°C gegenüber dem langjährigen Mittel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Temperatur im Juni +2,5°C gegenüber dem langjährigen Mittel
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Sonnenstunden im Juni - minus 30%
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Niederschlag Kyffhäuserkreis - 5% des langjährigen Mittels
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle (3) Bilder anzeigen

Trinkwasserversorgung ist gesichert

Auf die Trinkwasserversorgung hatte die lange Trockenheit keine größeren Auswirkungen. Zwar registrierten fast alle Wasserwerke einen Mehrverbrauch, das sei aber für die Jahreszeit normal. Es gebe mehr Bedarf, weil Gärten und Balkone bewässert werden müssten, hieß es. Im ländlichen Raum, wo Regenwasserzisternen und Hausbrunnen dafür genutzt werden, blieb der Wasserverbrauch weitgehend stabil. Engpässe gab es nirgends, damit wird auch bei anhaltender Trockenheit nicht gerechnet.

Quelle: MDR THÜRINGEN/MDR Wetterstudio/Wasserverbände Thüringen

AKTUELLES AUS THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | 29. Juni 2018 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 29. Juni 2018, 20:03 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

29.06.2018 23:50 part 1

Und schon wieder ist eine Erntemaschine einer bestimmten Firma in Thüringen auf dem Feld abgebrannt. Aus den Kombinat Fortschritt stammte sie bestimmt nicht! Könnte der MDR nich mal recherchieren wie viele Erntemaschinen damals und heute den Flammen und der Überbelastung zum Opfer fielen?

[Anm.d.Red.: Danke für den Hinweis! Wir regen das Thema mal an.]

Mehr aus Thüringen