Mehrverdienst Ex-Ministerpräsident Kemmerich spendet 16.000 Euro

Thüringens Kurzzeit-Ministerpräsident und FDP-Landesvorsitzender Thomas Kemmerich spendet 16.000 Euro an 16 Thüringer Vereine. Obwohl er die Bezüge aus seiner kurzen Amtszeit als Regierungschef noch nicht erhalten habe, wolle er sein Versprechen jetzt einlösen, teilte Kemmerich am Montag mit. Dienstrechtlich sei noch nicht endgültig geklärt, wie hoch der Mehrverdienst ausfallen werde, die Differenz könne er aktuell nur schätzen.

Thomas Kemmerich
Thomas Kemmerich löst sein Versprechen ein Bildrechte: dpa

Nach Angaben des FDP-Landesverbands erhalten jeweils 1.000 Euro:

  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Erfurt
  • Elterninitiative leukämie- und tumorerkrankter Kinder Suhl / Erfurt e. V.
  • witelo e. V.
  • Jugendclub Emma Krempoli e. V.
  • Bürgerstiftung Jena
  • Streetworker der Aidshilfe Thüringen e. V.
  • Projekt "Jonathan" SiT - Suchthilfe in Thüringen GmbH
  • Projekt "Bemmi" Bäckerei Roth
  • Lernen, verstehen und fördern thüringenfördern.de
  • Verein zur Förderung von Technikkultur in Erfurt e. V.
  • Polizeihilfeverein Thüringen
  • Rastenberger Waldschwimmbad e. V.
  • Schulförderverein "Für Euch" e. V. des Johannes-Landenberger-Förderzentrums Weimar
  • Kindervisionen Erfurt e. V.
  • Flöher Kirmes und Karnevalsverein e. V.
  • Wintersportverein "Schneestern" Seligenthal e. V.

Nach seinem Rücktritt als Ministerpräsident im Februar hatte Thomas Kemmerich angekündigt, den Mehrverdienst spenden zu wollen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dvs

12 Kommentare

Hans Frieder leistner vor 13 Wochen

Da zeigen aber ein paar Schreiberlinge Charakter. Herr Kemmerich spendet die 16000€ für gute Zwecke und wird dann noch angepöpelt. Er hätte das Geld ja auch der FDP oder den Linken spenden können - für den Blumenstrauß - und hätte eine Spendenquittung bekommen.

Rotti vor 13 Wochen

Eine noble Geste meine ich. Und ein Ehrenmann obendrein. Schade, dass er sich hat wegjagen lassen.
Im Vergleich zu dem Pöbellegasteniker und Freund der schiefen Zahnin.
Nun hoffe ich von meiner Verwandtschaft in Thüringen, dass die nie wieder ein Kreuz bei Roten oder Grünen macht.
Vielleicht gibt es ja, durch Vernunft gewählt, im nächsten Jahr eine christlich - liberale Regierung im Freistaat.

Eulenspiegel vor 13 Wochen

Also ich denke das diese Spendenaktion ist einfach nur ein taktisches Manöver das ihm nicht viel kostet dank Spendenquittung.

Mehr aus Thüringen