Wahl in Thüringen Die Kommunalwahl in Bildern

Thüringen hat am Sonntag neue Landräte und Bürgermeister gewählt. Sehen Sie hier Bilder vom Wahltag.

Mann und Kind gehen in ein Wahllokal
Thüringen hat gewählt! Knapp 1,6 Millionen Menschen waren am 15. April 2018 zur Wahl aufgerufen. Bildrechte: MDR/Juliane Maier-Lorenz
Mann und Kind gehen in ein Wahllokal
Thüringen hat gewählt! Knapp 1,6 Millionen Menschen waren am 15. April 2018 zur Wahl aufgerufen. Bildrechte: MDR/Juliane Maier-Lorenz
Schild an der Straße mit Aufschrift Wahllokal
2.400 solcher Wahllokale hatten geöffnet. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Mann geht in ein Wahllokal
Sie waren von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Andreas Bausewein steckt Wahlzettel in Urne
In Erfurt will Andreas Bausewein Oberbürgermeister bleiben. Das Stadtoberhaupt wählte um 9:30 Uhr. Der SPD-Politiker muss jedoch noch einmal an die Urne - so wie die übrigen rund 172.600 Wahlberechtigten in Erfurt. Denn am 29. April gibt's eine Stichwahl. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Marion Walsmann steckt Wahlzettel in Urne
Marion Walsmann von der CDU will ihn ablösen - sie erreichte die Stichwahl. Im ersten Wahlgang hatten Bauswein und Walsmann noch sechs andere Mitbewerber um das Amt des Oberbürgermeisters. Bildrechte: MDR/Marcus Scheidel
Ein Schild mit der Aufschrift 'Wahlraum' hängt am Tor zu einem Wahllokal.
Wahlen in Gera: In der Ostthüringer Stadt waren sechs Kandidaten angetreten. Bildrechte: dpa
 Viola Hahn wirft ihren Wahlschein in die Wahlurne.
Amtsinhaberin Viola Hahn wollte den Chefinnen-Sessel im Rathaus verteidigen, musste jedoch eine Niederlage einstecken. Bildrechte: dpa
Wahlplakate der Oberbürgermeister-Kandidaten in Gera
In Gera haben die Oberbürgermeister-Kandidaten bei ihrer Plakatwerbung vor diesem Wahlsonntag noch einmal richtig nachgelegt. Vier der sechs Bewerber fallen auf einen Blick auf der Fläche ins Auge, die einmal als Geras Neue Mitte gestaltet werden soll. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Eine Begegnungsstätte der AWO ist in Geras Stadtzentrum am Wahlsonntag das Wahllokal 4
Eine Begegnungsstätte der AWO war in Geras Stadtzentrum das Wahllokal 4 - bis zum Mittag noch mit bescheidenem Andrang von Wählern. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
 An Mann steht an einer Wahlurne. Eine Wahlhelferin öffnet ihm den Einwurfschacht
Von den rund 1.000 Wahlberechtigten im Wahllokal 4 gab nur ein Fünftel schon vor 13:30 Uhr seine Stimme ab. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Das Rathaus von Ronneburg
Um den Chefposten im Rathaus von Ronneburg hat sich nur die Amtsinhaberin beworben. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Krimhild Leutloff von der CDU ist die einzige Kandidatin fürs Bürgermeisteramt in Ronneburg
Krimhild Leutloff von der CDU ist die einzige Kandidatin fürs Bürgermeisteramt. Die Ronneburger bestätigten die Amtsinhaberin mit 97,9 Prozent der Stimmen als Chefin der Stadtverwaltung. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Der Rittersaal im Schlossareal in Ronneburg ist am Wahlsonntag ein Wahllokal.
Ronneburg hat mit dem Rittersaal im Schlossareal eines der schönsten Wahllokale im Land. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Wahlurnen mit der Aufschrift Landrat und Bürgermeister
Im schicken Ambiente stehen zwei nüchterne Wahlurnen. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Eine Frau wirft ihren Wahlzettel in eine Wahlurne im Rittersaal in Ronneburg
Die Ronneburger wählten außer dem Bürgermeister der Stadt auch den Landrat für den Landkreis Greiz. Bildrechte: MDR/Marian Riedel
Wahlkabine in einem Wahllokal
Erstmals durften in Thüringen Jugendliche ab 16 in die Wahlkabine. Ihr Anteil liegt bei 1,9 Prozent aller Wahlberechtigten. Bildrechte: MDR/Teresa Herlitzius
Alle (27) Bilder anzeigen