Die BND-Akte Politbüro Horst Dohlus

* 30.5.1925 - † 28.4.2007

Mitglied des Politbüros u. Sekretär des ZK der SED

Horst Dohlus, so teilten Quellen mit, besitze "ein paar Datschen" in Brandenburg. Die familiären Verhältnisse von Dohlus waren für den BND lange unklar: 1977 fragten sich die Auswerter, ob er eine drei Monate alte Enkelin oder Tochter habe? Monate später erfuhren die Agenten aus einem Gespräch, dass er mit Tamara und Christa in den Weihnachtsurlaub fahre. Waren die beiden Damen Töchter oder Tochter und Ehefrau? Kurze Zeit später erfuhr der BND, dass Dohlus Uhren für „Frau und Tochter“ reparieren lässt. Zwei Wochen später stand fest: Die Ehefrau heißt Christiane und die Tochter Tamara. Seiner Tochter habe er zu deren Hochzeit eine vollausgestattete Zweiraumwohnung und ein Auto geschenkt. Seine Mitarbeiter beschrieben ihn als "sachlichen Menschen", er sei "kein Freund von großen Worten".

Zuletzt aktualisiert: 28. Juni 2017, 16:30 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.