Polizei Neue Mordkommission für Thüringen

In Thüringen werden derzeit laut dem Innenminister 21 Mord- und Totschlagsdelikte bearbeitet. Eine neue Mordkommission soll neben aktuellen Straftaten auch Altfälle bearbeiten. Geleitet wird sie von Polizeirätin Helena Loch.

Neubau des Landeskriminalamtes in Erfurt
Die neue Mordkommission wird beim Landeskriminalamt Thüringen angesiedelt sein. Bildrechte: IMAGO

Eine neue landesweite Mordkommission in Thüringen nimmt am 1. Juli offiziell ihre Arbeit auf. Die beim Landeskriminalamt (LKA) angesiedelte Kommission besteht aus acht Beamten, wie Innenminister Georg Maier (SPD) mitteilte. Drei Stellen seien bereits besetzt, fünf noch ausgeschrieben. Die Bewerbungsfrist endet am Pfingstwochenende. Laut Maier gibt es "jede Menge Bewerber".

Verzögerung durch Regierungskrise

Spurensicherung an einem Glas
Spurensuche an einem Glas. Bildrechte: MDR/Barbara Brähler

Ursprünglich sollte die zentrale Mordkommission schon Ende März an den Start gehen. Die Thüringer Regierungskrise im Februar hatte jedoch zu einer Verzögerung geführt. Mit Helena Loch wird eine Frau an der Spitze der neuen Einheit stehen. Die Polizeirätin ist derzeit noch in der Polizeiabteilung des Innenministeriums tätig. Loch bringt laut Maier eine umfangreiche Erfahrung bei der Bearbeitung von Kapitalverbrechen mit.

Zuständig für aktuelle Straftaten und Altfälle

In Thüringen werden derzeit laut dem Innenminister 21 Mord- und Totschlagsdelikte bearbeitet. Die neue Mordkommission soll neben aktuellen Straftaten auch Altfälle bearbeiten. Bei Bedarf sollen der Kommission jeweils vier Beamte aus den regionalen Kriminalpolizeiinspektionen zuarbeiten.

Bei der Polizei in Jena war im Herbst 2016 die Sonderkommission "Altfälle" eingerichtet worden. Sie ermittelte seither in den Mordfällen an drei Kindern aus den 1990er Jahren im Jenaer Raum. Derzeit bearbeitet die Soko noch einen Fall. Eine Sonderkommission wird zeitlich begrenzt eingesetzt, um eine bestimmte Aufgabe zu lösen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Mai 2020 | 11:00 Uhr

1 Kommentar

Erichs Rache vor 5 Wochen

"Und wenn Du mal nicht weiterweißt, dann bilde einen Arbeitskreis."

Traurig genug, dass es "Altfälle" gibt.

Mehr aus Thüringen

Ein Wander-Wegweiser vor einem Weg und einer kleinen Brücke 1 min
Bildrechte: MDR/Bettina Ehrlich

Im Vessertal in Südthüringen ist am Freitag der neue Urwaldpfad eröffnet worden. Er ist der achte Pfad dieser Art im Freistaat.

Fr 10.07.2020 15:24Uhr 00:41 min

https://www.mdr.de/thueringen/sued-thueringen/suhl/video-vessertal-urwaldpfad-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Minister Tiefensee steht an einem Rednerpult vor Publikum 1 min
Bildrechte: MDR/Wolfgang Hentschel

In Arnstadt ist ein neues Batterie-Forschungsinstitut der Fraunhofer-Gesellschaft eröffnet worden. Das Batterie-Innovations- und Technologie-Center wird vom Land Thüringen mit insgesamt 13,5 Millionen Euro gefördert.

Fr 10.07.2020 15:35Uhr 00:32 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/arnstadt-ilmkreis/video-erfurter-kreuz-fraunhofer-institut-batterie-forschung100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video