Landtag Windräder im Wald: CDU und FDP wollen Verbot in Thüringen

Den Bau von Windrädern im Wald verbieten - das sieht ein Gesetzentwurf vor, den CDU und FDP in den Thüringer Landtag eingebracht haben. Der Antrag löste im Parlament eine kontroverse Debatte aus.

Windräder ragen aus einem Wald.
Nach jetziger Rechtslage sind Windräder im Wald nicht grundsätzlich verboten, es gibt aber nur sehr wenige. (Symbolbild) Bildrechte: MDR/CreativCollektion

Im Streit um Windräder im Wald haben Vertreter von Linke, SPD und Grüne die Möglichkeit verteidigt, solche Anlagen im Freistaat aufzustellen.

Es sei falsch, dass CDU, FDP und AfD behaupteten, für Windkraftanlagen müssten große Flächen gerodet werden, sagte der Grüne-Fraktionsvorsitzende Dirk Adams am Freitag während einer Landtagsdebatte in Erfurt. "Es wird nicht ein Baum gefällt für ein Windrad." Wegen der schweren Waldschäden durch Trockenheit und Borkenkäfer gebe es ausreichend Flächen in den Wäldern des Freistaats, auf denen Windräder ohne Rodungen aufgestellt werden könnten.

Abgeordnete von CDU und FDP erneuerten dagegen ihre Forderung nach einer Rechtsänderung, mit der es unmöglich gemacht werden soll, dass in Thüringens Wäldern Windräder aufgestellt werden. Die AfD unterstützt nach Angaben ihres Abgeordneten Michael Kaufmann das Vorhaben der Christdemokraten und Liberalen.

Die Linke warf CDU und FDP vor, mit ihrem Gesetz die Waldbesitzer zu enteignen. Weil ihnen damit die Möglichkeit genommen werde, für Windräder Pacht einzunehmen.

Bisher zwei Windkraftanlagen in Thüringen im Wald

Nach jetziger Rechtslage sind Windräder im Wald nicht grundsätzlich verboten. CDU und FDP verweisen auf die Proteste gegen bestehende Anlagen. Zudem steige durch die Anlagen und die dafür nötigen Schneisen in den Wäldern die Gefahr, dass Stürme größere Schäden anrichten könnten. Kritik an dem Gesetzentwurf kommt auch vom Naturschutzverband BUND in Thüringen. Windenergie sei ein bewährtes Mittel, schädliche Treibhausgase zu verringern und die Folgen des Klimawandels einzudämmen.

Die SPD wies darauf hin, dass bisher nur zwei Windräder in den Wäldern Thüringens errichtet worden seien.

Der Gesetzentwurf von CDU und FDP - sowie ein AfD-Antrag für einen vorläufigen Ausbau-Stopp der Windenergie in ganz Thüringen - wurden zur weiteren Beratung in die Ausschüsse überwiesen. AfD, CDU und FDP können theoretisch mit ihrer Mehrheit ihre Vorhaben im Landtag durchsetzen.

Quelle: MDR THÜRINGEN/mm, dpa

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 31. Januar 2020 | 09:00 Uhr

70 Kommentare

Ekkehard Kohfeld vor 38 Wochen

Das hat mal der MDR zu dem Thema Recyclin gebracht.

https://www.mdr.de/nachrichten/panorama/solar-entsorgung-100.html

Liebe Nutzer,
wir haben mal bei Jens Falkowski nachgefragt. Bisher steckt das Recycling in den Kinderschuhen.
Momentan geht es in Deutschland eine Menge von etwa 3.000 Tonnen jährlich, etwa einem Zehntel
der prognostizierten Menge. Für diese Menge gibt es keine wirtschaftliche Recyclingmöglichkeit
(laut PV Cycle). Wirtschaftlich lohnt es sich erst ab 30.000 Tonnen pro Jahr.
Momentan wird nur das Glas wiederverwertet und der Rest deponiert oder zu Ersatzbaustoff.
Mit freundlichen Grüßen, Ihre MDR.de-Redaktion
--------

Rotti vor 38 Wochen

Es wurde unlängst publiziert, dass Rotorenblätter Asbest enthalten sollen? Und da bin ich schon beim Recycling.
Wer entsorgt denn das Ganze irgendwann mal? Und wer gräbt die Fundamente aus? Wer bezahlt die ganze Schmiere? Wird das dann so, wie mit dem Atommüll? Die geschröpfte Gesellschaft?

Rotti vor 38 Wochen

Wie wollen Sie denn den Infraschall in Ihre Kosten /Nutzen /Analyse aufnehmen?
Oder besser noch. Machen Sie mit Ihrer Familie den Anfang und ziehen neben eine WKA.
St. Florian war übrigens ein Held. Er hat sich für seine Soldaten und seinen Glauben geopfert.
Dann mal los. Die Subventionisten brauchen Märtyrer.

Mehr aus Thüringen

Ein über 100 Jahre altes Wasserklosett auf Schloss Hummelshain 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bei Sanierungsarbeiten auf Schloss Hummelshain wurde im ehemaligen Schlafzimmer der Herzogin eine Tapetentür entdeckt. Hinter der Tür ein skuriller Fund: das wohl erste Wasserklosett Thüringens.

So 25.10.2020 13:09Uhr 00:39 min

https://www.mdr.de/thueringen/ost-thueringen/saale-holzland/wasserklo-schloss-hummelshain-entdeckt-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video