Direktkandidaten im Porträt Christian Meyer (Freie Wähler) | Wahlkreis 33 (Saale-Orla-Kreis I)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Christian Meyer.

Zur Person

Christian Meyer
Bildrechte: Christian Meyer

  • Name: Christian Meyer
  • Alter: 38 Jahre
  • Schulausbildung: Mittlere Reife
  • Beruf: Geprüfter Technischer Fachwirt
  • Familienstand: verheiratet, 4 Kinder
  • Wohnort: Bad Lobenstein

Politischer Werdegang

Stadtrat Bad Lobenstein – Fraktion der LBL - Bad Lobensteiner Bürgerliste seit 2012,
Kreistag Saale-Orla – Fraktion der UBV - Unabhängigen Bürgervertretung seit 2019

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Wenn ich mir etwas vornehme, bleibe ich dran, bis ich es erreicht habe.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Gutes Essen

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

Im Kreise meiner Familie in und um Bad Lobenstein

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Die einsame Insel ist keines meiner Ziele, die ich anstrebe. Da fehlen allen voran meine Familie und das gute Essen

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Die erwartete Auswahl der Kandidaten war für mich erkennbar unzureichend.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Politik für den Bürger machen. Ich als Kommunalpolitiker lasse mir die Aufträge vom Bürger geben und nicht von den Parteizentralen in Erfurt oder Berlin. Diese gilt es auch in der Landespolitik umzusetzen.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

... im Bereich Bildung:

  • Mehr Erzieher und Lehrer
  • moderne und gut ausgestattete Schulen, die für alle Schüler erreichbar sind
  • Der Stundenausfall muss massiv verringert werden - ein Schüler der 10 Jahre lang 10% Stundenausfall hatte war effektiv nur 9 Jahre in der Schule.
  • Bildung muss kostenlos und spitze sein.
  • Kinder benötigen dafür eine ordentliche und vor allem kostenfreie Mittagversorgung

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

  • Wir müssen Themen vorantreiben, die zu den Kernkompetenzen gehören. Wo die Kernkompetenzen von Thüringen liegen? Da fehlt mir noch die Übersicht.
  • Womöglich können wir die ganze Energie-Speicher-Thematik (z.B. Wasserstoff, …) in Thüringen vorantreiben. Das halte ich für eines der großen Themen der Zukunft.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

  • Thüringen ist zentral in der Bundesrepublik und damit in Europa gelegen.
  • Wir brauchen nicht nur verlängerte Werkbänke von Betrieben in den alten Bundesländern, sondern hochwertige produzierendes Gewerbe.
  • Wir müssen unsere Hidden Champion im Land stärken, dass diese Wettbewerbsfähig bleiben und gute Löhne bezahlen können.
  • Es muss für Familien attraktiv sein in Thüringen zu leben. Eltern müssen den Kindern ordentliche Lebensverhältnisse bieten können, dann bleiben sie auch hier.
  • Einkommen müssen sich stark verbessert werden.
  • Der ÖPNV muss mit innovativen Lösungen dafür sorgen, dass alle Bürger erreicht werden.
  • Wir brauchen die Höllentalbahn wieder.

... im Bereich Innere Sicherheit:

  • Polizist muss wieder ein Beruf werden, den Kinder gern machen wollen. Ohne ständig Angst zu haben. Daher muss es deutlich mehr Polizisten geben, die ordentlich ausgebildet und bezahlt werden, die besser ausgerüstet sind um ihren Dienst ordentlich ableisten zu können.
  • Straftaten müssen konsequent und zeitnah verfolgt und entsprechend geltendem Recht geahndet werden. Für Wiederholungs- und Intensivstraftäter die zu Dauerkunden bei Polizei und Gerichten werden, sowie für Täter die die öffentliche Sicherheit gefährden müssen ggf. für bestimmte Straftatbestände beschleunigte Verfahren möglich sein.
  • Rettungsleitstellen müssen regional erhalten bleiben. Schluss mit der ständigen steigenden Entfernung vom Bürger.

... im Bereich Umwelt/ Klimaschutz:

  • Forschung Energiespeicherung – Wasserstoff vorantreiben
  • Förderung des Waldumbaus – Mischwald statt Plantagen
  • Rückhaltebecken für Extremniederschläge und für Bewässerung in Dürreperioden
  • deutliche mehr ÖPNV und Bahn-Anbindung
  • keine Massentierhaltung à weniger Nitratbelastung und Antibiotikaeinsatz
  • Erhalt der biologischen Vielfalt durch z.B. das Anlegen von Schutzstreifen (mit öffentlichen Mitteln gefördert) für die Ansiedlung von Wildpflanzen, Insekten, Vögeln und Niederwild unterstützen.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen...

… eine Landtagswahl OHNE die 5% Hürde geben.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr