Direktkandidaten im Porträt Marek Erfurth (AfD) | Wahlkreis 26 (Erfurt III)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Marek Erfurth.

Zur Person

  • Alter: 43 Jahre
  • Schulbildung: 10. Regelschule Gera mit Abschluß der mittleren Reife
  • Beruf: MA im Sicherheitsdienst (Einsatzleiter im Bereich Geld- und Werttransport)
  • Familienstand: ledig
  • Wohnort: Erfurt

Politischer Werdegang

  • 2017 Eintritt in die AfD (Kreisverband Mittelthüringen)
  • 2018 Wahl zum Beisitz in den Vorstand des Kreisverbandes AfD Mittelthüringen
  • 2019 Wahl in den Erfurter Stadtrat (AfD-Fraktion)
  • 2019 Direktkandidatur für den Wahlkreis 26 / Erfurt III

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Zielstrebigkeit

Was ist Ihre größte Schwäche?

Rauchen

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

beim entspannten "Bummeln" durch schöne Altstädte

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Feuerzeug, Verpflegung, Wasser

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Um den Menschen in meinem Wahlkreis eine Alternative zu den bisherigen Vertretern der Altparteien bieten zu können.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Ideologiefreies Denken, Entscheiden & Handeln im Sinne der Bürgerinnen und Bürger unseres Freistaates

Was wollen Sie für Thüringen erreichen ...

... im Bereich Bildung:

Thüringen als Hochschul- und Universitätsstandort fördern, keine Inklusion an Thüringer Schulen, Förderschulprinzip beibehalten

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

  • faktenorientierte Forschungseinrichtungen unterstützen
  • die Erforschung und Entwicklungen des IT-Bereich und der künstlichen Intelligenz in Thüringen weiter ausbauen
  • unseren Freistaat zu einem nationalen oder internationalen Forschungs- und Entwicklungszentrum erweitern

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

  • Stärkung der regionalen Firmen
  • Bürokratieabbau bzw. Abschaffung bürokratischer Hürden bei Neugründungen oder Neuansiedlungen potentieller Investoren und Arbeitgebern
  • Parkplatzsituation für Anwohner in Thüringer Großstädten verbessern

... im Bereich Innere Sicherheit:

massives Aufstocken der polizeilichen Sicherheitskräfte (ohne Absenkung der Auswahlkriterien bei Einstellungstests) und Vollausstattung mit Körperkameras, Elektroschockpistole etc., dabei gleichzeitiges "Rückenstärken" bei deren berechtigter Anwendung

... im Bereich Umwelt/ Klimaschutz:

wahren Klimaschutz betreiben, ohne ideologische Vorgaben

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen ...

In fünf Jahren sollte Thüringen durch kluge, umsichtige, patriotische Politik zu einer noch lebenswerteren, sicheren und gerechten Heimat geworden sein.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr