Direktkandidaten im Porträt Norman Müller (SPD) | Wahlkreis 44 (Altenburger Land II)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Norman Müller.

Zur Person

Norman Müller
Norman Müller Bildrechte: MDR/Norman Müller

  • Alter: 42
  • Schulausbildung: Abitur
  • Beruf: Beamter
  • Wohnort: Altenburg

Politischer Werdegang

  • seit 2008 SPD-Mitglied
  • 2014-2019 Stadtrat in Altenburg

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Ich habe eine hohe Beharrlichkeit wenn es darum geht Dinge voranzutreiben oder zu ändern.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Ich bin manchmal etwas unordentlich.

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

Am liebsten bei einer Radtour durch das Altenburger Land, da geht es wie im wahren Leben immer bergauf und bergab.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Taschenmesser, Feuerstein und Notizblock mit Stift

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Weil ich für die Zukunft des ländlichen Raums kämpfen möchte. Dafür braucht es eine starke Stimme in Erfurt.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Ich möchte gern die Chancen, die die Digitalisierung aller Lebensbereiche auch für den ländlichen Raum bieten nutzbar machen und somit eine Perspektive entwickeln.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen...

... im Bereich Bildung:

Die Unterrichtsabsicherung in allen Klassenstufen muss höchste Priorität haben. Deshalb muss der Freistaat sich für Lehrer und Referendare noch attraktiver aufstellen.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Forschung und Entwicklung an Thüringer Hochschulen hat bereits zu vielen innovativen Ausgründungen geführt. Diese Entwicklung gilt es weiterhin zu unterstützen und dabei auch zu versuchen die Ausgründungen in die Fläche Thüringens zu bringen.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Als Berufspendler liegen mir der ÖPNV, aber auch neue Mobilitätskonzepte (E-Mobilität) am Herzen. Dabei muss jedoch darauf geachtet werden, dass den Menschen im ländlichen Raum die Angebote ebenfalls zur Verfügung stehen. Dafür will ich mich einsetzen.

... im Bereich Innere Sicherheit:

Die Rahmenbedingungen für haupt- und ehrenamtliche Helfer bei Polizei, Feuerwehr oder Rettungsdiensten können in Thüringen noch verbessert werden. Dies betrifft insbesondere die Ausstattung, aber auch das Gesundheitsmanagement sowie die Attraktivität für den Nachwuchs.

... im Bereich Umwelt/Klimaschutz:

Der Waldumbau in Thüringen ist eine zentrale Aufgabe, die mehrere Jahrzehnte dauern wird. Aber auch kommunale Brachflächen eignen sich zur Wiederaufforstung und damit zur Erhaltung und Erweiterung unserer grünen Lunge. Hier kann das Land die Kommunen, z.B. durch das Bereitstellen von Setzlingen unterstützen. Daneben ist Umweltbildung ein starkes Fundament für Veränderungen und sollte ausgeweitet werden.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen...

... einen attraktiveren ländlichen Raum geben, dessen Einwohner sich keine Sorgen mehr machen abgehängt zu werden.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr