Direktkandidaten im Porträt Raymond Walk (CDU) | Wahlkreis 6 (Warburgkreis II - Eisenach)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Raymond Walk.

Zur Person

Thüringer CDU-Landtagsabgeordneter Raymond Walk.
Raymond Walk Bildrechte: Raymond Walk

  • Alter: 57 Jahre
  • Ausbildung: mittlere Reife
  • Beruf: Polizeivollzugsbeamter (Leitender Polizeidirektor a. D.)
  • Familienstand: verheiratet
  • Wohnort: Eisenach

Politischer Werdegang

  • seit 2012 Kreisvorsitzender der CDU Eisenach
  • seit 2014 Vorsitzender der CDU-Fraktion im Eisenacher Stadtrat
  • seit 2014 Mitglied des Thüringer Landtages
  • seit 2014 Mitglied des Landesvorstands der CDU Thüringen
  • seit 2017 Generalsekretär der CDU Thüringen, Mitglied im Präsidium der CDU Thüringen

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

  • Tun, was man sagt - sagen, was man tut!
  • Nicht meckern, sondern anpacken!
  • Heute ist ein schöner Tag - es liegt an Dir, Dinge positiv umzusetzen!

Was ist Ihre größte Schwäche?

Die kennt nur meine Frau…

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

In Vereinen aktiv sein, Sport treiben und Wandern im Thüringer Wald

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

  • Optimismus
  • natürlich ein Foto von meiner Familie und
  • Gottvertrauen

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Weil mir mein Wahlkreis in der westlichen Wartburgregion sehr am Herzen liegt und ich meine 2014 begonnene parlamentarische Arbeit zum Wohle der Region und des Freistaates fortsetzen möchte. Thüringen kann mehr als das, was in fünf Jahren Rot-Rot-Grün erreicht wurde. Thüringens Chancen nutzen und das nächste Jahrzehnt gemeinsam gestalten - dafür tritt die CDU Thüringen bei den Landtagswahlen am 27. Oktober an und dafür trete ich in meinem Wahlkreis, der die Städte Eisenach und Werra-Suhl-Tal, die Gemeinde Gerstungen und Bad Salzungens Ortsteil Ettenhausen/Suhl umfasst, als Direktkandidat an.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Anspruch der Thüringer CDU und damit auch mein Anspruch ist, Thüringen wieder zu gestalten und aus der Mitte der Gesellschaft heraus verlässlich zu regieren, gemeinsam mit den Menschen und den Kommunen und nicht über ihre Köpfe hinweg. Ein Schwerpunkt für mich ist hierbei die Innere Sicherheit, aber auch die Entwicklung des in den letzten fünf Jahren stark vernachlässigten ländlichen Raumes. Überall in Thüringen, in den Städten wie auf dem Land, soll man gut und sicher leben können.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

... im Bereich Bildung:

Thüringen soll ein Land sein, das beste Bildung für alle Kinder garantiert. Kein Unterrichtsausfall, moderne Schulen und qualitativ hochwertige Kinderbetreuung sind das Ziel. Das Absacken Thüringens im Bildungsmonitor 2019 ist eine erste Auswirkung verfehlter rot-rot-grüner Bildungspolitik. Wir wollen, dass mehr Lehrer ausgebildet und eingestellt werden. Wir wollen diese von Bürokratie entlasten, damit sie sich auf den Unterricht als ihre Kernaufgabe konzentrieren können. Für die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf wollen wir die Hortbetreuung ausbauen. Wir wollen ein Schulsystem, das auf die richtige Schule für jeden setzt, statt auf eine Schule für alle. Wir wollen die Regelschulen wieder ins Zentrum der Schulpolitik rücken und die Förderschulen erhalten und stärken um jedem Kind die Bildung ermöglichen, die seinem Entwicklungsstand am besten entspricht. Schulschließungen im ländlichen Raum, wie sie mit dem von Rot-rot-grün durchgesetzten Schulgesetz drohen, darf es nicht geben.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Die Balance zwischen beruflicher und akademischer Bildung ist nicht allein in Thüringen völlig aus dem Lot geraten. Deshalb werden wir die berufliche, duale Bildung stärken und uns dafür einsetzen, dass die Gleichwertigkeit beider Wege keine leere Formel bleibt. Unser Ziel ist deshalb, die Regelschulen wieder mehr ins Zentrum der Schulpolitik zu rücken und ein dichtes Berufsschulnetz zu erhalten.

Unser Ziel sind Universitäten und Fachhochschulen, die in Lehre und Forschung in der deutschen und globalen Spitzengruppe ihren Platz haben. Unser Ziel ist eine stärkere Internationalisierung der Hochschulen, die Stärkung von Hochschulen als Innovationszentren sowie eine gute Forschungsinfrastruktur und guten Studienbedingungen.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Wir werden dafür sorgen, dass wieder Schwung in die Thüringer Wirtschaft kommt. Thüringen soll eines der deutschen Bundesländer sein, das bei Innovationskraft und Gründergeist in der nationalen und internationalen Spitzengruppe mitspielt. Ein starker Mittelstand, eine lebendige Start-Up-Szene und attraktive Bedingungen für Unternehmen sind unser Ziel. Deshalb werden wir konsequent in Bildung, Digitalisierung, Forschung und Infrastruktur investieren. Ehrgeiz und Ziel einer modernen und bürgernahen Verwaltung muss es sein, diese Entwicklung nach Kräften zu fördern.

Eine funktionierende Verkehrsinfrastruktur und bürgernahe Mobilitätsangebote sind von entscheidender Bedeutung für die wirtschaftliche Dynamik und Lebensqualität in unserem Land. Das Verkehrsnetz ist ebenso wie der öffentliche Personennahverkehr als entscheidende Grundlage für individuelle Freiheit und gesellschaftlichen Wohlstand, für wirtschaftliches Wachstum und für Arbeitsplätze in allen Regionen Thüringens weiterzuentwickeln.

... im Bereich Innere Sicherheit:

Sicherheit gehört zu den Kernaufgaben des Staates. Deshalb werden wir einen starken und konsequenten Rechtsstaat garantieren. Unser Ziel ist, dass alle Menschen in Thüringen frei und sicher leben können, egal ob zu Hause in der eigenen Wohnung, auf Straßen und öffentlichen Plätzen, in Bussen und Bahnen, bei Tag oder bei Nacht. Dies verlangt Geschlossenheit und Entschlossenheit, vor allem aber auch eine personell und technisch gut aufgestellte, orts- und bürgernahe Polizei. Polizisten wie anderen Rettungskräften gehört, gebührt Wertschätzung und Respekt.

Zur Inneren Sicherheit gehört zudem ein starker Verfassungsschutz, der die Demokratie und den Rechtsstaat wirksam gegen die Feinde der freiheitlich-demokratischen Grundordnung, insbesondere gegen islamistische, rechte oder linke Extremisten, verteidigen kann. Unsere Justiz bedarf ausreichenden Personals, um Strafverfahren zu beschleunigen, effektive und zeitnahe Verfahren als Beitrag zum Rechtsfrieden zu gewährleisten.

... im Bereich Umwelt/Klimaschutz:

Eine wirtschaftlich hoch entwickelte Gesellschaft wie die unsere ist auf eine sichere und bezahlbare Energieversorgung angewiesen, die Bürger und Wirtschaft nicht überfordert. Dennoch gehört der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen zu den erstrangigen Zielen unserer Politik. Windenergie hat in Reichweite der Wohnbebauung und im Wald nichts verloren.

Dramatisch verschlechtert hat sich in den letzten fünf Jahren der Zustand unserer Wälder - hier besteht sofortiger Handlungsbedarf, das befallene Schadholz aus dem Wäldern herauszubringen, um die Schädigung weiterer Bestände zu vermeiden. Unsere Ansätze, dies mit technischer Unterstützung Dritter wie der Bundeswehr umzusetzen, wurden von der Landesregierung abgelehnt. In Regierungsverantwortung werden wir alle Kräfte dafür mobilisieren, Schädlings- und Dürreschäden zu beseitigen und zur Anpassung an den Klimawandel den Waldumbau in einer nachhaltigen Forstwirtschaft vorantreiben. Das waldreiche Thüringen muss das grüne Herz Deutschlands bleiben!

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen...

… eine stabile demokratische und von Mike Mohring als Ministerpräsident geführte Regierung geben, die den Freistaat weiterentwickelt und modernisiert und damit wieder zu einem attraktiven Wohn-, Arbeits- und Studienort gemacht hat, in dem man gut und sicher leben kann.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr