Direktkandidaten im Porträt Stephan Rückebeil (SPD) | Wahlkreis 11 (Kyffhäuserkreis II)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Stephan Rückebeil.

Zur Person

Stephan Rückebeil
Stephan Rückebeil Bildrechte: MDR/Stephan Rückebeil

  • Alter: 40
  • Schulausbildung: Fachhochschulreife
  • Beruf: Malermeister, staatlich geprüfter Techniker für Farb- und Lacktechnik
  • Familienstand: verheiratet, 1 Tochter
  • Wohnort: Bad Frankenhausen, OT Seehausen

Politischer Werdegang

  • 2019 Eintritt in die SPD
  • Mitglied im Stadtrat der Stadt Bad Frankenhausen
  • stellv. Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Ich bin zuverlässig und gewissenhaft.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Ich bin immer überpünktlich.

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

im Kyffhäuserwald beim Wandern.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Meine Tochter, meine Frau und ein Schweizer Taschenmesser.

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Weil es immer Dinge gibt, die man verbessern kann. Ich wollte nicht nur meckern und nörgeln, sondern selber mitmachen und gestalten.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Als ehrenamtlicher Feuerwehrmann in meinem Heimatort Seehausen  möchte ich mich   besonders um die Belange der vielen Freiwilligen Kameradinnen und Kameraden kümmern. Da geht es vom Respekt vor dem Engagement, über die sächliche Ausstattung bis hin zur Aus- und Weiterbildung um viele Stellschrauben.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen...

... im Bereich Bildung:

Die Abschaffung der Kita-Gebühren muss weitergehen, denn Bildung beginnt mit Schuhgröße 25. In den Schulen muss durch mehr Lehrereinstellungen die Absicherung des Unterrichts sicherstellen werden. Und wir müssen weiter für moderne Schulen sorgen, wie z.B. das Kyffhäuser-Gymnasium in Bad Frankenhausen.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Thüringen muss auf lange Sicht weg, vom Image der verlängerten Werkbank. Es gibt sehr gute Hochschulen und Universitäten in Thüringen. Wir müssen die Kooperation mit der Wirtschaft weiter verstärken.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Die Mobilität im ländlichen Raum muss durch innovative und bedarfsgerechte Angebote verbessert werden. Die Thüringer Wirtschaft ist geprägt durch das Handwerk, das jungen Menschen gute Entwicklungsperspektiven bietet und mit der Gesellschaft vor Ort eng       verbunden ist. Daher müssen wir die Unterstützung des Handwerks vorantreiben.

... im Bereich Innere Sicherheit:

Polizisten, Rettungskräfte und Mitglieder der Feuerwehr leisten einen unschätzbaren Dienst für alle Thüringerinnen und Thüringer. Daher müssen wir dafür Sorge tragen, das ihnen der nötige Respekt entgegen gebracht wird, sie eine gute sächliche Ausstattung und          Ausbildung erhalten, sie aber vor allem gut bezahlt werden.

... im Bereich Umwelt/ Klimaschutz:

Ich stehe für die konsequente Einhaltung und Umsetzung der Klimaziele des Pariser Abkommens. Darüber hinaus  müssen wir den naturnahen Waldumbau hin zu robusten Mischwäldern forcieren, die den veränderten Klimabedingungen standhalten.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen ...

... mehr Respekt und Anerkennung für alle Menschen geben, die sich ehrenamtlich für die Gesellschaft und ein gutes Miteinander einsetzen.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr