Direktkandidaten im Porträt Thomas Jakob (SPD) | Wahlkreis 18 (Hildburghausen I/Schmalkalden-Meiningen III)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Thomas Jakob.

Zur Person

Thomas Jakob
Thomas Jakob Bildrechte: MDR/Thomas Jakob

  • Alter: 39
  • Schulausbildung: Fachhochschulreife
  • Beruf: Sozialoberinspektor beim Thüringer Oberlandesgericht
  • Familienstand: Verheiratet, 3 Kinder
  • Wohnort: Erfurt

Politischer Werdegang

  • seit 1994 SPD-Mitglied
  • 1999 Juso-Vorsitzender im Landkreis Hildburghausen

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Meine größten Stärken sind mein Mut und meine Kreativität.

Was ist Ihre größte Schwäche?

Meine größten Schwächen sind Vollmichschokolade und Bratwurst aus Jüchsen.

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

Ich erhole mich am liebsten in unserem Familiengarten in Themar.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Bei drei Dingen kann ich es leider nicht belassen - benötige vier Dinge: meine drei Kinder und meine Frau!

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Ich war viele Jahre parteipolitisch wenig aktiv. Seit im Jahr 2017 Themar von großen Rechtsrockkonzerten heimgesucht wurde und ich miterleben musste welche Herausforderungen das für den ländlichen Raum mit sich brachte, ist mein Demokratiesinn aktiver geworden. Konkret hat das für mich bedeutet, mich noch mehr politisch zu engagieren. In den zurückliegenden Jahren wurde für mich deutlich, dass gesellschaftliche Veränderung und deren Begleitung nur durch aktives Mittun möglich ist. Hier bin ich! Ich möchte zuhören, gestalten und Verantwortung für meine Heimatregion übernehmen!

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Neben den Zielen für die Bürgerinnen und Bürger in der Region da zu sein und gemeinsam mit Ihnen die kommenden Jahre zu gestalten, ist mein wichtigstes Ziel, dass die Lebensverhältnisse im ländlichen Raum im Bezug auf die Versorgungssicherheit (Ärzte, Schulen, öffentlicher Nahverkehr, lebe im Alter, Stärkung der Ortskerne usw.) stabilisiert und ausgebaut werden.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen...

 ... im Bereich Bildung:

Meine Frau leitet eine Kindertagesstätte und ich erfahre von ihr tagtäglich, was gebraucht wird. Um eine frühkindliche Bildung zu optimieren, benötigen wir dringend mehr Geld für die Ausbildung und Bezahlung von Erzieherinnen und Erzieher. Sie legen meist den Grundstein für die Schule und die weitere Entwicklung. Hierfür benötigen pädagogisch Tätige Zeit und eine gute Ausbildung. Ich werde mich dafür einsetzten, dass Schulen für jeden gut erreichbar sind. Weiterhin werde ich mich dafür stark machen, dass in jeder Schule ausreichend (Fach)Lehrerinnen und (Fach)Lehrer zur Verfügung stehen und die Ganztagsschulen weiter ausgebaut werden.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Fach- und Hochschulstandorte weiter ausgebaut und für Forschungsvorhaben mehr Gelder zur Verfügung gestellt werden. Hierzu ist eine enge Verzahnung mit der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung wichtig und ausbaufähig.

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Für mich steht der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs im Vordergrund. Gerade im ländlichen Raum müssen Ideen entwickelt werden, wie auch noch so kleine Orte und Dörfer an ein regelmäßig verkehrendes Netz des öffentlichen Nahverkehrs dauerhaft angebunden werden können. Weiterhin werde ich mich dafür einsetzen, dass die bestehenden Zugverbindungen ausgebaut und die bereits vor Jahren stillgelegten Zugstrecken wieder mit neuem Leben erweckt werden.

... im Bereich Innere Sicherheit:

Im Bezug auf die Innere Sicherheit ist es notwendig, alle hierfür notwendigen Institutionen personell nachhaltig auszustatten. Angefangen von der Polizei, über die Staatsanwaltschaften und Gerichte bis hin zu Justizvollzugsanstalten und den Sozialen Diensten in der Justiz. Bedeutsam ist für mich aber auch, dass gemeinnützige Vereine, die sich präventiv im Bereich der Bekämpfung von Kriminalität engagieren, deutlich besser finanziell ausgestattet werden.

... im Bereich Umwelt/Klimaschutz:

Wichtig ist für mich, dass eine nachhaltige Energiewende in Thüringen erreicht wird. Es braucht einen guten Mix aus Wind-, Sonnen- und Wasserenergie sowie die effiziente Einbindung der Energiegewinnung aus nachwachsenden Rohstoffen. Ich sehe noch zu viele Dächer, auf denen keine Solarenergie erzeugt wird. Gerade im Bezug auf den Klimawandel ist es wichtig, dass der Waldumbau weiter vollzogen wird.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen ...

... für jede Bürgerin und jeden Bürger möglich sein, in unmittelbarer Nähe einen Arzt   zu finden;
... jedes Kind binnen 30 Minuten seine Schule erreichen;
... in jeder Region eine gute Anbindung an das Breitbandnetz geben und
... davon überzeugte Bürgerinnen und Bürger geben, dass Parteien, die Hass und Ängste predigen keine Lösung sind, sondern dass nur ein demokratisches und hilfsbereites Miteinander Thüringen weiterentwickeln wird.

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr