Direktkandidaten im Porträt Torsten Haß (SPD) | Wahlkreis 24 (Erfurt I)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Torsten Haß.

Zur Person

Torsten Haß
Torsten Haß Bildrechte: MDR/Torsten Haß

  • Alter: 46
  • Schulausbildung: Abitur
  • Beruf: Leiter der Volkshochschule Erfurt
  • Familienstand: Verheiratet, 3 Kinder
  • Wohnort: Erfurt

Politischer Werdegang

  • seit 1996: SPD-Mitglied
  • bis 2004: Mitglied im JUSO Landesvorstand
  • 1999-2019: Vorstandsmitglied des SPD-Kreisverbandes
  • seit 2009: Ortsteilbürgermeister vom Moskauer Platz

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Problemlösungskompetenz und Bürgernähe

Was ist Ihre größte Schwäche?

Ungeduld

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

Im Thüringer Wald rund um Neuhaus am Rennweg.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Meine Frau, meine drei Söhne, meine Büchersammlung von Sebastian Fitzeck.

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Weil ich gern mit "normalen" Menschen direkt spreche.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Die intensiven Gespräche vor Ort direkt mit den Bürgerinnen und Bürgern und das verständliche Erklären von schwierigen Zusammenhängen.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen...

... im Bereich Bildung:

Erwachsenenbildung und Fortbildung muss als 4. Säule des Bildungssystems gleichberechtigt auf- und ausgebaut werden.

... im Bereich Forschung und Entwicklung:

Forschungseinrichtungen müssen verstärkt in Ostdeutschland angesiedelt werden!

... im Bereich Wirtschaft und Verkehr:

Digitalisierung und Fachkräftemangel mit unmittelbaren Angeboten/Förderprogrammen vor Ort gestalten!

... im Bereich Innere Sicherheit:

Mehr Präsenz der Sicherheitsbehörden vor Ort / bei den Bürgerinnen und Bürgern!

... im Bereich Umwelt/Klimaschutz:

Nachhaltigkeit und Biodiversität aus ihrem Schattendasein holen und damit Thüringen langfristig lebenswert halten!

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen...

... keinen Bewohner mehr geben, der sich mit seinen Problemen nicht ernst genommen fühlt!

Quelle: MDR THÜRINGEN

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Fazit vom Tag | 27. Oktober 2019 | 18:00 Uhr