Direktkandidaten im Porträt Christina Tasch (CDU) | Wahlkreis 2 (Eichsfeld II)

Zur Landtagswahl 2019 in Thüringen haben wir den Direktkandidatinnen und -kandidaten Fragen zur Person sowie zu politischen Themen gestellt. Lesen Sie hier die Antworten von Christina Tasch.

Zur Person

Christina Tasch
Christina Tasch Bildrechte: MDR/Christina Tasch

  • Tasch, Christina
  • Mittlere Reife
  • Ausbildung: Wirtschaftskauffrau
  • verheiratet
  • Küllstedt

Politischer Werdegang

  • von 1990 bis 1994 hauptamtliche Bürgermeisterin  Küllstedt
  • 1994 – 1998 Vorsitzende der Verwaltungsgemeinschaft Westerwald-Obereichsfeld
  • seit 1998 Mitglied im Thüringer Landtag
  • seit 2004 ehrenamtl. Bürgermeisterin Küllstedt
  • seit 2010 Ehrenvorsitzende der FU Thüringen
  • seit 2009 Vorsitzende der CDU Eichsfeld
  • seit 2014 stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Fraktion
  • seit 2015 Umweltpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Thüringer Landtag

Privates

Was ist Ihre größte Stärke?

Ich bin ein „Organisationstalent“, will sagen, ich kann für Ideen werben und Menschen für die Umsetzung motivieren

Was ist Ihre größte Schwäche?

Dabei ist meine Ungeduld nicht immer angebracht. Aber ich arbeite dran;)

Wo erholen Sie sich in Thüringen am liebsten?

In der Stille und Ruhe auf dem Hülfensberg oder im Kloster Gerode.

Welche drei Dinge würden Sie auf eine einsame Insel mitnehmen?

Einfache Antwort: eine Eichsfelder Stracke, ein Neunspringer Bier und eine CD meiner Lieblingsband, den Rolling Stones.

Politisches

Warum haben Sie sich als Direktkandidat zur Wahl gestellt?

Mein Wahlslogan heißt: Starke Heimat Eichsfeld – Das Eichsfeld ist meine Heimat, hier lebe und arbeite ich gern und möchte mich weiterhin mit ganzer Kraft für die weitere positive Entwicklung einbringen.

Wenn Sie gewählt werden, was ist Ihr wichtigstes Ziel für die kommende Legislaturperiode?

Das Eichsfeld weiter stark machen. Ein starker Landkreis Eichsfeld mit seinen Gemeinden und Städten bei ihrer Entwicklung zu unterstützen und die kommunale Selbstverwaltung zu garantieren. Außerdem will ich mich der Sorgen und Nöte der Menschen annehmen.

Was wollen Sie für Thüringen erreichen…

...im Bereich Bildung

Wir brauchen gute Schulen, hier gilt es zu allererst, den Unterrichtsaufall zu stoppen. Es gilt, die kleinen Grund- und Regelschulen im ländlichen Raum zu erhalten und die Regelschulen wieder ins Zentrum der Schulpolitik zu rücken. Ein dichtes Berufsschulnetz ist notwendig. Wir wollen die Ausbildungskapazitäten an den Thüringer Universitäten deutlich erhöhen, um den Lehrerbedarf an den Thüringer Schulen zu decken.  Die Einstellung von Lehrern in Thüringen muss schneller realisiert werden.

...im Bereich Forschung und Entwicklung

Unsere Hochschulen müssen wettbewerbsfähig bleiben, dazu gehört die Hochschulautonomie zu stärken und auf die Zivilklausel zu verzichten, weil sie die Forschungsfreiheit der Hochschulen eingeschränkt. Die Digitalisierung muss Chefsache werden, dazu muss das 5G-Netz ausgebaut werden und die Funklöcher im Land endlich geschlossen werden.

...im Bereich Wirtschaft und Verkehr

Der Mittelstand braucht dringend Bürokratieabbau und kein überfrachtetes Vergabegesetz. Ein vollwertiger Meisterbonus  und eine Erweiterung der Meisterpflicht sichern die Qualität und den Nachwuchs im Handwerk. Die Unternehmensnachfolger wollen wir unterstützen und Anreize für die Selbstständigkeit schaffen. Wir brauchen ein gut ausgebautes Straßennetz und eine Angebotssteigerung im  Öffentlichen Personennahverkehr und Schienenpersonennahverkehr, besonders im ländlichen Raum.  

...im Bereich Innere Sicherheit

Wichtigster Partner der inneren Sicherheit ist eine personell und technisch gut aufgestellte, orts- und bürgernahe Polizei. Die Attraktivität des Polizeiberufs muss gesteigert werden. Gleichzeitig ist es sehr wichtig, die Arbeit der Polizei und Rettungskräfte wertzuschätzen und auf einen respektvollen Umgang zu achten. Eine weitere wichtige Säule ist der Brand- und Katastrophenschutz, der von Feuerwehren überwiegend ehrenamtlich getragen wird. Dieses Sicherheitsnetz muss gestärkt werden. Wichtig ist die technische Ausstattung unserer Feuerwehr, um auf die größer werdenden Herausforderungen des Katastrophenschutzes gut vorbereitet zu sein.

...im Bereich Umwelt/ Klimaschutz?

Die Bewahrung der Schöpfung ist ein Grundanliegen der CDU. Die Notwendigkeit der Anpassung an veränderte Klimabedingungen betrifft nahezu alle Bereiche. Wir setzen auf Anreize, statt Verbote! Insbesondere sehen wir Potential in einem neuen Energieeffizienzgesetz bei der energetische Gebäudesanierung gefördert werden soll. Den Waldumbau wollen wir konsequent fortführen.

Vervollständigen Sie bitte den Satz: In fünf Jahren sollte es in Thüringen ...

attraktive Gemeinde und Städte geben mit einer intakten Landschaft, in denen junge und alte Menschen gern leben und sich wohlfühlen. Ein Land mit  guter Infrastruktur, attraktiven Arbeitsplätzen, gute Kinderbetreuung und gute Schulen. Mit einem Satz: Ein Freistaat, in dem man gern lebt und arbeitet!

Quelle: MDR THÜRINGEN