Bewohner verletzt Wohnhaus in Saalborn nach Brand zerstört

150.000 Euro Schaden Bewohner bei Brand von Wohnhaus in Saalborn verletzt

Kurz nach Mitternacht am Freitag schlugen in Saalborn im Weimarer Land plötzlich Flammen aus einem Wohnhaus. Der Brand hat das Haus unbewohnbar gemacht.

Ein Wohnhaus steht komplett in Flammen, die Feuerwehr rollt Schläuche aus.
In dem Ort Saalborn im Weimarer Land brennt ein Mehrfamilienhaus lichterloh. Der Brand bricht in der Nacht zu Freitag aus. Die Ursache ist noch unbekannt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein Wohnhaus steht komplett in Flammen, die Feuerwehr rollt Schläuche aus.
In dem Ort Saalborn im Weimarer Land brennt ein Mehrfamilienhaus lichterloh. Der Brand bricht in der Nacht zu Freitag aus. Die Ursache ist noch unbekannt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Mehrere Feuerwehrmänner stehen auf der Straße und beraten sich.
Die herbeigerufene Feuerwehr berät sich, um das Feuer so schnell wie möglich unter Kontrolle zu bringen. Zwölf Fahrzeuge der Feuerwehr sowie des Rettungsdienstes waren im Einsatz. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Von der Rückseite des Hauses versucht die Feuerwehr den Brand zu löschen.
Hier versucht die Feuerwehr, den Brand von der Rückseite des Hauses aus zu löschen. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Von einer Drehleiter aus, versucht die Feuerwehr den Brand zu löschen.
Brandbekämpfung von der Drehleiter aus. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Flammen schlagen aus dem Dachstuhl eines Wohnhauses.
Die Flammen schlagen aus dem Inneren des Wohnhauses. Der Dachstuhl steht im Vollbrand. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Blick auf das Wohnhaus, aus dem Inneren schlagen Flammen.
Ein 81 Jahre alter Bewohner wurde nach Angaben der Polizei mit einer Rauchgasvergiftung und einem Schock in ein Krankenhaus eingeliefert. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Zwei Feuerwehrleute stehen auf einer Drehleiter.
Im Einsatz sind die Feuerwehren aus Blankenhain, Bad Berka, Kranichfeld, Mellingen, Lohma, Tangelstedt und Krakendorf. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Zwei Feuerwehrleute stehen auf einer Drehleiter, Flammen schlagen aus dem Dachgeschoss.
Die Löscharbeiten dauerten am Freitagmorgen noch an, da das Feuer immer wieder aufflammte. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Alle (8) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. Januar 2020 | 19:00 Uhr

In Saalborn (Weimarer Land) ist ein Wohnhaus bei einem Feuer völlig zerstört worden. Aus noch ungeklärter Ursache brach der Brand in der Nacht zu Freitag kurz nach Mitternacht im Dachstuhl aus. Nach Angaben der Polizei wurde ein 81 Jahre alter Bewohner dabei leicht verletzt. Der Mann habe versucht, das Feuer zu löschen. Er konnte sich zusammen mit allen anderen Bewohnern des Mehrfamilienhauses ins Freie retten. Der Mann kam mit einer Rauchgasvergiftung und einem Schock ins Klinikum Weimar eingeliefert.

12 Fahrzeuge von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz

Als die Feuerwehr ankam, schlugen Flammen meterhoch in die Januarnacht. Zahlreiche Feuerwehrleute, Notärzte und Rettungssanitäter waren mit zwölf Fahrzeugen im Einsatz. Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter ein, um den Brand zu bekämpfen. Erst am späten Vormittag konnten die Flammen gelöscht werden. Die Kripo will das Gebäude voraussichtlich am Montag untersuchen. Eine Polizeisprecherin sagte, noch sei es zu heiß für Untersuchungen. Ein Statiker müsse zunächst beurteilen, ob das Haus betreten werden könne.

Bundesstraße 85 gesperrt

Die Bundesstraße 85 wurde wegen der Löscharbeiten komplett gesperrt. Der Verkehr wird über Tannroda voraussichtlich bis zum Nachmittag umgeleitet. Die Polizei geht davon aus, dass das Haus nicht mehr bewohnbar ist. In dem Haus wohnen nach Angaben der Polizei sieben Menschen; wie viele von ihnen zum Zeitpunkt des Brandes zuhause waren, ist noch offen. Wie es hieß, kamen die unverletzten Bewohner bei Nachbarn und Bekannten unter. Der Schaden wird auf 150.000 Euro geschätzt. Saalborn ist ein Ortsteil von Blankenhain.

Quelle: MDR THÜRINGEN/seg

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN | MDR THÜRINGEN JOURNAL | 17. Januar 2020 | 19:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 17. Januar 2020, 11:31 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen