Weimarer Land Polizei ermittelt nach Angriff auf Pferde bei Döbritschen

Nach einer Attacke von Unbekannten auf mehrere Pferde im Weimarer Land ermittelt die Kriminalpolizei. Der oder die Täter hatten in der Nacht zum Mittwoch mit Messern auf die Tiere auf einer Weide bei Döbritschen eingestochen. Ein Pferd starb, ein weiteres wurde verletzt. Insgesamt befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffs drei Pferde auf der mit einem Elektrozaun eingezäunten Koppel.

Das getötete Pferd wies nach Angaben der Polizei eine Vielzahl von Stichverletzungen auf. Der Kadaver soll nun in einem Speziallabor in Bad Langensalza untersucht werden. Erst im Dezember war es im Weimarer Land zu einem ähnlichen Vorfall gekommen. Dabei hatten unbekannte Täter unter anderem mit Luftdruckwaffen Pferde und Schafe drangsaliert.

Quelle: MDR THÜRINGEN/dr

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten regional | 23. April 2020 | 13:30 Uhr

1 Kommentar

Erichs Rache vor 39 Wochen

Ich kann nur hoffen, dass die Kriminalpolizei mit Hochdruck ermittelt und dem oder den Täter/n habhaft wird.

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen