Weiterer Vorfall Apolda: Unbekannte entfernen Infotafeln von Kriegsgräbern

Nur wenige Tage nach der Attacke gegen einen Pfarrer kam es auf dem Friedhof Apolda zu einem weiteren Vorfall. Unbekannte entfernten die erst wenigen Wochen alten Informationstafeln an den Grabfeldern für Kriegstote. Innenminister Maier sprach von einer politisch motivierten Tat.

Neugestaltete Informationstafeln stehen an der Kriegsgräberstätte auf dem Historischen Friedhof.
Die neugestalteten Informationstafeln an der Kriegsgräberstätte auf dem historischen Friedhof Apolda wurden entfernt. Bildrechte: dpa

Nach dem Angriff auf einen evangelischen Pfarrer am Volkstrauertag in Apolda hat es auf dem Friedhof einen weiteren Vorfall gegeben. Wie die Polizei in Jena am Mittwoch bei einem Ortstermin mit Innenminister Georg Maier (SPD) mitteilte, haben unbekannte Täter drei erst vor einer Woche aufgestellte Informationstafeln an den Grabfeldern für Kriegstote entfernt. Das Fehlen der Tafeln war am Mittwochmorgen festgestellt worden.

Innenminister Maier: Politisch motivierte Tat

In den beiden Begräbnisstätten sind Kriegstote aus dem Zweiten Weltkrieg beigesetzt. Unter ihnen sind sowjetische Zwangsarbeiterinnen sowie deutsche Bombenopfer und Soldaten. Maier sprach von einer politisch motivierten Tat und einer gezielten Provokation gegen den demokratischen Rechtsstaat.

Angriff auf Pfarrer in Apolda

Innenminister Maier geht von einem Zusammenhang mit dem Angriff am Sonntag aus. Der Superintendent des evangelischen Kirchenkreises Apolda-Buttstädt war nach der zentralen Thüringer Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag von einer Gruppe bedrängt worden, die laut Polizei augenscheinlich dem rechten Spektrum zuzuordnen ist. Der Geistliche hatte die Gruppe zuvor fotografiert, da er eine nicht genehmigte Veranstaltung vermutete. In die Ermittlungen zu dem Vorfall ist der Staatsschutz eingebunden.

Quelle: MDR THÜRINGEN/sar

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 18. November 2020 | 22:00 Uhr

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen