Allgemeinverfügung Kontaktbeschränkungen: Diese Corona-Regeln gelten jetzt im Weimarer Land

gültig 31.10. bis 06.12.

Wegen der gestiegenen Corona-Infektionszahlen verschärft das Landratsamt Weimarer Land die Kontaktbeschränkungen: So dürfen Feiern in Räumen nur noch aus höchstens 25 und im Freien 50 Teilnehmern bestehen.

Landratsamt Weimarer Land
Die Corona-Allgemeinverfügung im Weimarer Land gilt vorerst bis zum 22. November. (Archivfoto) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Neue Corona-Verordnung für ganz Thüringen

Hinweis vorab: Die Landesregierung in Thüringen hat eine neue Corona-Verordnung erlassen, die seit 2. November für den gesamten Freistaat gilt. Sie schränkt das öffentliche Leben im Freistaat in weiten Teilen ein und schafft damit unter Umständen schärfere Regeln, als sie in den Tagen und Wochen zuvor von den einzelnen Landkreisen getroffen worden sind. Einen Überblick über die thüringenweiten Bestimmungen finden Sie hier. Die einzelnen Landkreise können allerdings darüber hinausgehende Regeln - wie etwa eine Maskenpflicht in bestimmten Bereichen - in ihren Allgemeinverfügungen vorschreiben.

Im Weimarer Land werden ab Samstag die Gästezahlen für private und öffentliche Feiern eingeschränkt. Nach Angaben des Landratsamts dürfen in geschlossenen Räumen nur noch 25 und im Freien 50 Teilnehmer dabei sein. Feste zum Vergnügen wie Kirmes oder Herbstfeuer werden untersagt.

Darüber hinaus rät das Landratsamt, öffentliche Gebäude wie etwa Dorfgemeinschaftshäuser und Jugendclubs für alle privaten Veranstaltungen geschlossen zu halten. Ausgenommen sind zum Beispiel Wochenmärkte, der Museumsbetrieb oder religiöse, politische oder betriebliche Veranstaltungen. Weiter heißt es von der Behörde: "Sportliche Aktivitäten nicht gewerblicher Art sind nur noch mit bis zu 15 Personen pro Sportfeld (in Mehrfeldhallen bei abgetrennten Hallenteilen) möglich."

Weitere Allgemeinverfügung bei steigenden Corona-Zahlen

Die neue Allgemeinverfügung galt vorerst bis 22. November und wurde später bis 6. Dezember. Sollte allerdings der Sieben-Tage-Inzidenzwert über 100 steigen, soll eine neue Allgemeinverfügung mit weiteren Beschränkungen in Kraft treten, wie das Landratsamt ankündigte. Für diesen Fall werden nur noch Veranstaltungen mit maximal zehn Personen aus zwei Haushalten möglich sein, hieß es. Das Weimarer Land hatte am Dienstag den Sieben-Tage-Wert von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten.

Quelle: MDR THÜRINGEN/jn

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 28. Oktober 2020 | 12:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen