Brennender Lkw in der Nacht.
Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Weimarer Land Sattelzug auf A4 völlig ausgebrannt

Die Feuerwehr rückte am späten Dienstagabend mit mehreren Fahrzeugen zur A4 zwischen den Anschlussstellen Weimar und Apolda aus. Aus einer Sattelzugmaschine schlugen Flammen.

Brennender Lkw in der Nacht.
Der Fahrer konnte sich in Sicherheit bringen. Bildrechte: MDR/Johannes Krey

Auf der Autobahn 4 ist am späten Dienstagabend ein Sattelzug in Flammen aufgegangen. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, brannte die Maschine zwischen den Anschlussstellen Apolda und Weimar komplett aus. Auch der Anhänger des mit Quarzsand beladenen 40-Tonners wurde beschädigt.

Sattelzug fängt auf A4 Feuer

Flammen schlagen aus dem Führerhaus eines Lkw.
Auf der A4 ist am späten Dienstagabend ein Sattelzug in Flammen aufgegangen.  Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Flammen schlagen aus dem Führerhaus eines Lkw.
Auf der A4 ist am späten Dienstagabend ein Sattelzug in Flammen aufgegangen.  Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Lkw.
Wie die Autobahnpolizei mitteilte, brannte die Maschine zwischen den Anschlussstellen Apolda und Weimar komplett aus. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Flammen schlagen aus dem Führerhaus eines Lkw.
Auch der Anhänger des mit Quarzsand beladenen 40-Tonners wurde beschädigt. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Lkw.
Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Nachdem eine Kontrolllampe leuchtete und der Motor ungewöhnliche Geräusche von sich gab, war er auf den Standstreifen gefahren. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein Feuerwehrmann löscht einen brennenden Lkw.
Den Schaden an Fahrzeug und Fahrbahn schätzt die Polizei auf rund 110.000 Euro. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Ein ausgebrannter Lkw steht auf der Autobahn.
Das Führerhaus der Sattelzugmaschine brannte völlig aus. Bildrechte: MDR/Johannes Krey
Alle (6) Bilder anzeigen

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. November 2019 | 07:00 Uhr

Der Fahrer konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Nachdem eine Kontrolllampe leuchtete und der Motor ungewöhnliche Geräusche von sich gab, war er auf den Standstreifen gefahren. Den Schaden an Fahrzeug und Fahrbahn schätzt die Polizei auf rund 110.000 Euro.

Quelle: MDR THÜRINGEN/gh

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Nachrichten | 13. November 2019 | 07:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 13. November 2019, 11:05 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

Hund 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Ja, weihnachtet es denn schon? In Erfurt-Kerspleben wurde es am Samstag tierisch adventlich - beim ersten Hunde-Weihnachtsmarkt!

Sa 14.12.2019 16:00Uhr 00:49 min

https://www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/erfurt/video-hunde-weihnachtsmarkt100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video