Nahverkehr Bus auf Bestellung: Ruf-System im Weimarer Land wird ausgeweitet

Das Rufbus-System im Weimarer Land soll ausgebaut werden. Das sieht der aktuelle Nahverkehrsplan des Kreises vor. Geplant seien zunächst zwei Pilotprojekte nördlich und südlich der A4.

Die Sonne scheint in einen Bus, der auf einer Landstraße fährt
Im Weimarer Land sollen mehr Busse auf Bestellung halten. (Symbolfoto) Bildrechte: dpa

Rufbus-System soll Leerfahrten vermeiden

So sollen zwischen Nermsdorf und Hopfgarten sowie zwischen Großschwabhausen und Neckeroda Rufbusse getestet werden. Ziel sei es, auch abgelegene Ortschaften zu erreichen, ohne Leerfahrten in Kauf nehmen zu müssen, sagte CDU-Kreisrat Eberhard Hildebrandt. Auch teure Doppelstrukturen müssten abgeschafft werden. Dafür sei eine engere Verknüpfung und Absprache mit den Stadtwerken Weimar und Jena gefragt.

Rufbusse fahren nach einem festen Plan, bedienen Haltestellen jedoch nur bei Bedarf. Dazu ist eine vorherige Anmeldung online oder per Telefon nötig.

Quelle: MDR THÜRINGEN/maf

Dieses Thema im Programm: MDR THÜRINGEN - Das Radio | Regionalnachrichten | 05. Juli 2020 | 09:30 Uhr

0 Kommentare

Mehr aus der Region Weimar - Apolda - Naumburg

Mehr aus Thüringen

ein Gebäudekomplex von oben 1 min
Bildrechte: MDR / Der Osten - Entdecke wo Du lebst